norwegische Weihnachtsplätzchen

Brune Pinner
(Karamellkekse)

Ob nun Brune Pinner, Kolasnittar oder Wilhelmiinat, diese norwegische Variante von Karamellkeksen mit Mandeln und einem Hauch Zimt – sind der wahr gewordene Weihnachtsplätzchen-Traum!

Ganz unprätentiös heißen sie übersetzt einfach nur braune Stäbchen. Ich würde sagen, typisch norwegisches Understatement. Denn sie sind einfach himmlisch! Und dabei völlig unkompliziert in der Herstellung. Kein Wunder, dass sie zu dem beliebtesten Weihnachtsgebäck in Norwegen zählen. Diese Art der Karamellkekse, die man als Rollen auf ein Blech legt und sie hinterher, nachdem sie wegen des hohen Buttergehalts in die Breite gelaufen sind, in Stäbchen schneidet, sind auch in anderen skandinavischen Ländern sehr beliebt. In Schweden nennt man sie Kolasnittar und in Finnland Wilhelmiinat. Die finnische Variante versteckt sich auf meinem Blog unter Elinas Plätzchen. Damals wusste ich noch nicht wie sie heißen.

norwegische Weihnachtsplätzchennorwegische WeihnachtsplätzchenRezept für Brune Pinner

(ca. 60 Stück)

Zutaten:
200 g weiche Butter
100 g Zucker
100 g braunen Zucker
1 EL dunkler skandinavischer Sirup (mørk sirup)
1 Eigelb
300 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Zimt
Zur Dekoration:
1 Ei
2 EL Hagelzucker oder gehackte Mandeln

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
2. Die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Und dann den Sirup und das Ei unterrühren.
3. In einer seperaten Schüssel das Mehl, das Backpulver, sowie den Vanillezucker und den Zimt gut vermischen und dann zu der Butter-Zucker-Mischung geben. Alles miteinander gut vermengen bis ein homogener Knetteig entsteht.
4. Den Teig in 6 Stücke teilen und diese jeweils in ca. 25 Zentimeter lange Rollen formen. Die Teigrollen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen. Ausreichend Platz zwischen den Teigrollen lassen, da sie während des Backens auseinander laufen.
5. Die Teigrollen etwas flach drücken, mit verquirltem Ei bestreichen und dem Hagelzucker oder den gehackten Mandeln bestreuen.
6: Für 10-12 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen holen und direkt in ca. 3 1/2 cm breite Stücke schneiden. Gut auskühlen lassen und dann in luftdichte Dosen packen.

norwegische Weihnachtsplätzchennorwegische Weihnachtsplätzchen

 

Dieses wunderbare Rezept stammt übrigens von meinem norwegischem Lieblingsfoodblog northwildkitchen.com

Hier findet ihr noch weitere Leckereien aus der norwegischen Weihnachtsbäckerei: 

Teile diesen Beitrag:

  1. Pingback: Hygge-Adventskalender • MAHTAVA! Taste the North

  2. Pingback: NordNerds Dezember-Rückblick 2019 • MAHTAVA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.