Norwegische Fischfrikadellen

Fiskekaker – Norwegische Fischfrikadellen mit leichter Remouladensauce

Wer sagt, dass Frikadellen immer aus Fleisch bestehen müssen? In Norwegen sind sie meistens aus Fisch und schmecken wahnsinnig lecker und sind ganz einfach herzustellen! Fiskekaker – ein Originalrezept aus Norwegen.

Sehnsucht nach Norwegen? Dann kommt mit mir auf eine kulinarische Reise! Norwegen, das Land meiner Kindheit – Roadtrip im Sommer, Skihütte zu Ostern. Verbunden mit vielen schönen Erinnerungen, ruft auch heute noch der Geruch nach gebratenen Fiskekaker ein wohliges heimeliges Gefühl in mir hervor. Oft gab es sie schon morgens zum Frühstück bevor es nach draußen ging zum Wandern oder Langlaufen.

Ich gestehe, oft lasse ich mir fertige Fiskekaker von meiner Freundin aus Norwegen mitbringen, dabei ist das Rezept eigentlich wirklich einfach und kommt mit nur wenigen Zutaten aus. Das einzige, was man braucht, ist eine Küchenmaschine mit Mixeinsatz! Für wirklich typisch norwegische Fiskekaker reicht ein Fleischwolf nicht aus. Die Fischmasse für die Frikadellen entspricht eher einer Fischfarce und muss relativ zügig verarbeitet werden. Die besondere Konsistenz ist der Clou an diesen Fischfrikadellen.

Norwegische Fischfrikadellen Fiskekaker

norwegische FichfrikadellenWas isst man in Norwegen zu Fischfrikadellen?

Ob als Snack zwischendurch, pur auf die Hand. Zum Lunch mit Salat, Brot und natürlich Remoulade. Oder zum Abendessen mit brauner Sauce und Erbsen mit Möhren – Fiskekaker gehören zu Norwegen wie Braunkäse und Waffeln! Es gibt natürlich inzwischen viele Abwandlungen dieser köstlichen Fischfrikadellen. Was ich euch hier vorstelle, ist ein original norwegisches Grundrezept für Fiskekaker. Aus der Grundmasse werden in Norwegen auch Fischpudding oder Fischbällchen gemacht.
Inzwischen verwendet man auch gerne Kräuter wie Petersilie oder sogar Koriander um die Fischmasse zu verfeinern. Da darf man ruhig kreativ sein. Aber wer so richtig Sehnsucht nach Norwegen hat, dem empfehle ich – keep it simple!

Norwegische Fischfrikadellen FiskekakerNorwegische Fischfrikadellen mit RemouladeRezept für norwegische Fischfrikadellen
mit leichter Remouladensauce

(für 4 Personen)

Zutaten:
Für die Fiskekaker:
800 g Schellfischfilet
2 TL Salz
400 ml Sahne oder Milch
2 EL Kartoffelmehl
1/2 TL geriebene Muskatnuss
1/2 TL gemahlener weißer Pfeffer
Butter zum Braten

Für die Remoulade:
1 EL Mayonnaise
150 g Saure Sahne
1 Karotte
1/4 Blumenkohl
1–2 Gewürzgurken
1 EL gehackte Petersilie
1 EL gehackten Schnittlauch
1 Schalotte
1 TL mildes Currypulver
Salz & Pfeffer

Zubereitung: Als Erstes alle Zutaten für die Fischfrikadellen in den Kühlschrank stellen, damit sie komplett kalt sind.

Dann die Remoulade zubereiten, damit sie etwas durchziehen kann. Dafür die Karotte putzen und zusammen mit dem Blumenkohl grob raspeln. Die Gewürzgurken und die Schalotte hingegen fein hacken. Dann alle Zutaten für die Remoulade verrühren, abschmecken und dann kalt stellen.

Den Fisch in grobe Stücke teilen. Fischfilet und Salz in einen Food Processor geben und laufen lassen, bis sich das Salz gut mit dem Fisch vermischt hat. Maschine stoppen und Pfeffer und geriebene Muskatnuss und die Hälfte des Kartoffelmehls hinzufügen. Jetzt die Hälfte der Sahne dazu geben und die Maschine wieder anschalten. Restliches Kartoffelmehl dazugeben. Nach und nach mit dem Rest der Sahne weiter verdünnen bis eine schöne homogene Fischfarce entstanden ist. Man sollte die Maschine nicht zu lange laufen lassen, weil die Farce sonst warm wird und misslingt.
Reichlich Butter in einer Pfanne erhitzen. Am besten eignet sich eine Teflonpfanne oder eine Gusseiserne. Dann mit einem in kaltes Wasser getauchten Löffel Frikadellen formen, in die Pfanne geben und  mit dem Löffel etwas flach drücken. Die Fischfrikadellen bei  3-4 Minuten auf jeder Seite goldbraun backen.
Die Fischfrikadellen mit Remoulade servieren. Dazu passen Kartoffeln oder Brot und Salat.

Tipp: Den Schellfisch kann man auch durch Seelachs, Hecht, Kabeljau, Lachs, Hering oder Hecht ersetzen. Schellfisch bindet jedoch am besten. Gegebenenfalls sollte man bei den anderen Fischsorten noch ein Ei hinzufügen.

Norwegische Fischfrikadellen FiskekakerNorwegische Fischfrikadellen Fiskekaker

Weitere typisch norwegische Rezepte:

 

Teile diesen Beitrag:

Kategorien Norwegische Rezepte

über

Studierte Kommunikationsdesignerin und Gründerin von MAHTAVA. Wohnt zur Zeit in München, wäre aber lieber öfters in ihrem roten Holzhaus oberhalb des Polarkreises. Liebt den Schnee, Hunde und Blaubeeren. Vorbild: Pippi Langstrumpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.