Kleine Himbeertörtchen aus Schweden (Hallongrottor)

Hallongrottor – sogenannte schwedische Himberhöhlen. Ein Originalrezept des Fika-Klassikers aus Schweden

Oh, wie lecker ist die Himbeerzeit! Egal ob morgens ins Jogurt, Mittags in den Salat, als Konfitüre oder als Kuchen, wie in Form einer finnischen Himbeertarte. Auch von diesem kleinen Himbeergebäck, dass bei keiner schwedischen Fika fehlen darf, kann ich je genug bekommen. Ja genau, die Rede ist von Hallongrottor! Wortwörtlich übersetzt heißt das Himberhöhle. Ich bin mir nie so ganz sicher, ob ich die Übersetzung besonders charmant finde oder eben auch nicht. Deswegen habe ich sie jetzt einfach mal frei mit kleine Himbeertörtchen übersetzt.
Und am aller, aller besten schmecken sie mit selbstgemachter Himbeerkonfitüre. Dann sind sie nicht so übermäßig süß und schön fruchtig. Gepaart mit butterigem Mürbteig – ein Träumchen!

Wilde Himbeeren

Schwedisches Rezept HallongrottorZum Glück gibt es auch dieses Jahr wieder eine wundersame Vermehrung der Himbeeren am Polarkreis. Leider bin ich dieses Jahr erst sehr spät im Sommer nach Lappland gekommen und ich kann nur noch erahnen, wie reichhaltig die Ernte gewesen wäre, wenn ich früher gekommen wäre. Prallgefüllte Sträucher, klein aber viel. Aber egal, so hatten die Vögel mehr.
Der erste Schwung Konfitüre ist gekocht und die erste Ladung Hallongrottor gebacken und ich bin im glücklich und setze mir jetzt einen Kaffee auf!

Hallongrottor Backblech

Schwedisches Rezept Hallongrottor

Rezept für schwedische Hallongrottor

(ca. 40 Stück)

Zutataten:
250 g kalte Butter
1 TL abgeriebene Schale einer Biozitrone
200 g Weizenmehl
80 g Kartoffelmehl
1 Msp Vanille-Extrakt
70 g Puderzucker
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
Himbeerkonfitüre
40 Mini-Muffinförmchen

Zubereitung: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Mini-Muffinförmchen auf einem Backbleche verteilen.
Für den Teig alle trockenen Zutaten in einer Schüssel abwiegen und die Butter in Flocken hinzufügen. Die Mischung mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig halbieren und in zwei Rollen formen. Davon je ca. 20 Stücke in Scheiben abschneiden. Diese zu Kugeln rollen und jeweils in ein Mini-Muffinförmchen legen. In jede Kugel mit dem Daumen mittig eine Delle hineindrücken, sie sogenannte Höhle. Und dort und einen Klecks Marmelade hineinfüllen.
Auf mittlerer Schiene für etwa 25-30 Minuten backen und nach dem Backen in den Förmchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipp: Die Plätzchen können auch gut eingefroren werden.

Schwedisches Rezept Hallongrottor

Weitere Rezepte bit Himbeeren:

Teile diesen Beitrag:

  1. […] meine Waldhimbeersträucher in Lappland geplündert und zu köstlichen kleine Himbeertörtchen – schwedische Hallongrottor – […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.