Finnisches Rezept Joulutorttu

Joulutorttu – finnische Weihnachtssterne

Joulutorttu – finnische Weihnachtssterne. Kleine aus Plunderteig geformte Sterne mit einem Herz aus leicht herbem Pflaumenmus.

Dieser Weihnachts-Klassiker aus Finnland ist ein echter Hingucker!
Noch warm und zart bestäubt mit Puderzucker sind sie ein wahrer Traum und meist bleibt nicht viel Zeit, um die kleinen Kunstwerke zu betrachten, denn schwups schwups sind sie auch schon aufgefuttert. Heutzutage backen viele ihre Joulutorttu aus fertigen Blätterteig. Joulutorttu – die schnelle Variante habe ich euch schon vor einigen Jahren einmal vorgestellt. Doch es lohnt sich durchaus den Plunderteig selber zu machen. So kann man zum Beispiel auch Dinkelmehl verwenden. Ich finde das passt sehr gut, weil der Teig so noch eine fein-nussige Note bekommt.
Hier habe ich nun endlich das schon längst überfällige Rezept mit selbstgemachtem Plunderteig!

Finnisches Weihnachtsgebäck Joulutorttu

Rezept für Joulutorttu

(ca. 25 Stück)

Zutaten:
Teig:
300 g kalte Butter
300 g Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630
ca. 150 ml kaltes Wasser
50 ml Cognac
1 Prise Salz
Füllung:
250 g Backpflaumen ohne Kerne
ca. 750 ml Wasser
90 g Zucker oder Honig

Finnisches Weihnachtsgebäck JoulutorttuFinnisches Weihnachtsgebäck Joulutorttu

Zubereitung:
1. Für das Pflaumenmus die Backpflaumen über Nacht in dem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Pflaumen im Einweichwasser auf geringer Hitze aufkochen bis sie ganz weich sind. Die weichen Pflaumen zusammen mit dem Zucker mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse pürieren.

2. Die Hälfte der Butter in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Mehl, Congnac und dem kalten Wasser rasch verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und die restliche Butter in Scheiben auf einer Hälfte der Teigplatte verteilen. Die andere Hälfte über die Butter schlagen. Die Teigplatte unter leichtem Druck ausrollen. Danach den Teig mehrmals in der Mitte einschlagen und wieder ausrollen. Den Teig ca. 1 Stunde kühlen.

3. Den Teig rechteckig ausrollen, dann in ca. 10 cm x 10 cm große Quadrate teilen. Jeweils in jeder Ecke diagonal einschneiden. Jedoch nicht ganz bis zur Mitte, denn dort soll ja das Pflaumenmus noch Platz haben. Nun jede zweite Ecke zur Mitte hin einschlagen damit ein Stern entsteht. Etwa einen Teelöffel großen Klecks Pflaumenmus in die Mitte des Sterns setzen und ab damit in den Ofen. Im vorgeheitzen Backofen bei 225 Grad etwa 15 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen. Noch warm servieren.

Tipp: Die Weihnachtssterne sollten immer warm serviert werden. Man kann sie gut im Ofen wieder aufwärmen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

 

 

Teile diesen Beitrag:

  1. Pingback: Hygge-Adventskalender • MAHTAVA! Taste the North

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.