Preiselbeer-Biskuitrolle (Puolukkakääretorttu)

Finnische Preiselbeer Biskuitrolle

Mitten im Winter Lust auf Frucht? Im Moment haben frische Früchte ja keine Saison und wenn ihr, wie ich auch keine Lust auf eingeflogene Ware habt, da kann ich nur raten – ran an das Eingemachte! Ich greife dann meistens zu den Preiselbeeren. Davon habe ich oft noch am meisten. Die Moltebeeren hebe ich mir eher für ganz besondere Anlässe auf. Und der Blaubeermarmeladen-Vorrat ist irgendwie schon ganz schön geschrumpft… uuuups! Theoretisch ist es ganz egal welche Frucht ihr nehmt. Erdbeermarmelade geht auch. Sie darf nur nicht zu flüssig sein, sonst verliert die Sahnemasse ihre Standfestigkeit und es klappt nicht mit dem aufrollen. Aber irgendwie finde ich, Preiselbeeren passen einfach perfekt für diese Jahreszeit. Und außerdem liebe ich das Zusammenspiel von Sahne und leicht herber Frucht! Jeder Bissen läßt mich dann an den Herbst in Lappland denken und ich sehe mich förmlich wieder mit dem Körbchen durch die finnischen Wälder streifen. Habe ich euch jetzt den Mund wässerig gemacht? Dann versucht euch doch auch mal an dieser Köstlichkeit!

Finnische Preiselbeer Biskuitrolle

Finnische Preiselbeer Biskuitrolle

Preiselbeer-Biskuitrolle

( ca. 8-10 Stück )

Zutaten:
Teig: 4 Eier
150 g Zucker
100 g Mehl
50 g Kartoffelmehl
1 TL Backpulver
Füllung: 250 Preiselbeermarmelade
200 ml Sahne
100 g griechischer Joghurt oder Quark
1 TL Vanillezucker oder 1 Msp Bourbon Vanillepulver
Verzierung: Schokoraspel

Zubereitung: Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Die Eier zusammen mit dem Zucker mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen. Dann Mehl, Kartoffelmehl und Backpulver in einer separaten Schüssel gut vermischen und durch ein Sieb hindurch behutsam unter den Schaum heben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und auf mittlerer Schiene 6-8 Minuten goldbraun backen. Die Biskuitplatte auf ein frisches Butterbrot- oder Backpapier stürzen und das benutzte Backpapier abziehen. Nun muss der Boden etwas auskühlen, dazu die Platte mit einem feuchten Küchentuch abdecken damit sie schön elastisch bleibt.
In der Zwischenzeit die Schlagsahne steif schlagen, die Bourbon-Vanille und dann den griechischem Joghurt oder den Quark unterrühren. Dann einen Teil Sahne zum Verziehren wegnehmen und unter den Großteil die Preiselbeermarmelade heben. Nun die abgekühlte Biskuitplatte damit bestreichen. Einen etwa 5 cm breiten Streifen auf der Längsseite freilassen damit die Fülle beim zusammenrollen nicht rausgequetscht wird und bis zur freigelassenen Kante hin aufrollen. Im Papier eingepackt mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Gerne auch über Nacht.
Zum servieren mit der restlichen Sahne bestreichen und mit Schokoraspel verzieren.

  1. Die sieht ja grandios aus,sau lecker 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.