Kürbiskuchen

Veganer Kürbiskuchen
(Kurpitsakakkupiirakka)

Eine ordentliche Portion Pumpkin Spices macht diesen supersaftigen veganen Kürbiskuchen zu meinem neuen Herbstklassiker!

Kürbiskuchen und Pumpkin Spice Gewürze verbindet man eigentlich mit einem klassisch amerikanischen Pumkin Pie. Aber auch in Skandinavien hat Backen mit Gemüse Tradition. Denken wir nur an morotskaka, gulrotkake oder wie auch immer man den herrlich saftigen Karottenkuchen bezeichnen mag, der fast in jedem Cafe im Norden zu finden ist. Dieses Rezept habe ich allerdings auf dem finnischen Foodblog viimeistamuruamyoten.com gefunden. Ich habe den Kuchen diesen Herbst schon öfters gebacken, mal rein vegan oder auch nicht. Je nachdem was ich gerade so zuhause hatte. Ich bilde mir ein mit Eiern ist er noch fluffiger geworden. Aber egal wie, er ist durch das Kürbispüree auf jeden Fall supersaftig und hält sich daher auch gut einige Tage. Nächstes Jahr werde ich glaube ich dass Mehl teilweise mal durch gemahlene Nüsse ersetzen. Stelle ich mir auch ganz fein vor. Aber für dieses Jahr habe ich mit Kürbiskuchen erstmal abgeschlossen und werde mich so langsam der Weihnachtsbäckerei widmen.

veganer Kürbiskuchenveganer Kürbiskuchen

Zutaten für veganen Kürbiskuchen

(20 x 30 cm Kuchenform)

Zutaten:
300 g Hokkaidokürbis
200 g Kokosblütenzucker oder braunen Zucker
150 ml Kokosöl oder Rapsöl
100 ml Mandel-, Hafer- oder Sojamilch
300 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
½ TL Salz
Pumpkin Spice Gewürze:
2 TL Zimt, gemahlen
2 TL Ingwer, gemahlen
½ TL Nelken, gemahlen
½ TL Piment, gemahlen
1/3 TL geriebene Muskatnuss
Frischkäse-Frosting:
300 g veganen Frischkäse-Aufstrich
300 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Zubereitung: Zunächst das Kürbispüree zubereiten. Dafür Wasser in einem Topf erhitzen. Den Kürbis schälen und würfeln. Die Kürbisstücke in kochendem Wasser weich kochen (ca. 10-15 min). Das Wasser abgießen und den Kürbis pürieren. Dann die Gewürze in das Kürbispüree rühren.
Den Backofen auf 180 Grad Unter-/ Oberhitze vorheizen.
Nun das Backpulver unter das Weizenmehl mischen und dann alle weiteren Teigzutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Den Teig in eine mit Backpapier auslege Form füllen.
Für ungefähr 45 Minuten backen, bis beim Stäbchentest kein Teig mehr kleben bleibt. Dann den Kuchen gut abkühlen lassen.
Für das Frosting alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Schneebesen des Handrührgerätes dickcremig aufschlagen und dann auf dem abgekühlten Kuchen verteilen.

Tipp: Für ein noch flluffigeres, allerdings veganfreies Ergebnist können dem Teig zwei Eier hinzufügen werden. Einfach mit den anderen Zutaten verrühren.

veganer Kürbiskuchen

Backen mit Gemüse – weitere Rezepte:

Teile diesen Beitrag:

Kategorien Finnische Rezepte

über

Studierte Kommunikationsdesignerin und Gründerin von MAHTAVA. Wohnt zur Zeit in München, wäre aber lieber öfters in ihrem roten Holzhaus oberhalb des Polarkreises. Liebt den Schnee, Hunde und Blaubeeren. Vorbild: Pippi Langstrumpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.