Semmeltarta

Semmeltårta – Schwedische Sahnetorte mit Marzipan und Mandelkrokant

Der wahrgewordene Traum eines schwedischen Fastnachtsbrötchens im XXL-Format: Semmeltårta! Vertraute Semlor-Aromen Kardamom, Marzipan und Schlagsahne vereinen sich in einer Torte.

Wer kennt sie nicht? Diese üppigen Hefebrötchen, mit Marzipanmasse und Sahne gefüllt. Was in Schweden traditionell am Faschingsdienstag auf den Tisch kommt, ist wahrlich nichts für die schlanke Linie! Kein Wunder, dass der letzte Tag vor der Fastenzeit, auch Fettisdagen (fetter Dienstag) genannt wird.

semlor torteSemmeltarta

Semmeltårta aka Semlor XXL

Die Ereignisse der letzten Tage schreien nach Seelenfutter! Eigentlich hatte ich diesen Post für heute gedanklich schon gestrichen. Wer will jetzt schon dekadente Fastnachtsbrötchen, während in Europa ein Krieg tobt und etliche Frauen und Kinder auf der Flucht sind?
Warum jetzt doch? Dazu muss ich jetzt etwas ausholen. Auf irgendeinem finnischen Account auf Instagram habe ich den Begriff stressipulla gelesen. Dieses Wort steht sicherlich nicht im Wörterbuch, aber mir war sofort klar, was sie meinte! Dazu muss man wissen, dass mit pulla im Allgemeinen jegliches Hefegebäck gemeint ist.
Und ja – ich kenne das! Wenn ich aufgewühlt bin, wirkt das kneten von geschmeidigem Hefeteig absolut beruhigend auf mich. Und zieht dann erst der Duft von frisch gebackenem Hefegebäck mit der gewissen Prise Kardamom an mir vorbei, fühle ich mich wieder wohler. Ich weiß nicht welche Rezeptoren da bei mir anspringen, oder welche frühkindlichen Prägungen es bei mir gibt – Fakt ist, mein Urvertrauen kehrt mit dem Hefegebäck wieder zurück.
Also möchte ich nun doch dieses wunderbare Rezept mit euch teilen, vielleicht geht es ja dem ein oder anderem auch so wie mir.

MandelkrokantMarzipanmasse

Marzipan selbst gemacht

Im Prinzip ist die Semmeltårta wirklich ein riesiges Fastnachtsbrötchen. Schmeckt genauso köstlich und eignet sich besonders gut für eine größere Kaffeetafel. Rezepte für Fastelavnsboller, Semlor & Konsorten gibt es bereits auf meinem Blog. Diesmal jedoch habe ich das Marzipan selber gemacht! Es ist wirklich ganz schnell fertig und schmeckt einfach göttlich! Dazu noch knuspriges Mandelkrokant – ein Träumchen!

Mandelkrokant

Semmeltarta

Rezept für Semmeltårta

(Springform 24 cm)

Zutaten:
Hefeteig:
500 g Mehl
200 ml Milch
25 g Hefe
60 g Zucker
2 TL grob gemahlener Kardamom
1 Prise Salz
1 Ei
50 g sehr weiche Butter
1 Ei (zum Bestreichen)
Füllung:
500 ml Sahne
Marzipanpaste:
250 g Mandeln
1/2 TL Salzflocken
120 g Puderzucker
2 Eiweiß
(Optional: 300 g gekauftes Marzipan)
Mandellkrokant:
100 g Mandeln, gehobelt
70 g Zucker
2 EL Butter
Deko:
Puderzucker

Zubereitung: Für den Teig die Milch in einem Topf erwärmen. Die Butter dazu geben und schmelzen lassen. Dann die Hefe mit der lauwarmen Milch-Butter-Mischung in eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Dann werden Zucker, Salz, Kardamom und das Ei hinzugeben und alle Zutaten gut vermischt. Die Hälfte des Mehls dazugeben und das Ganze zu einem weichen Teig verkneten. Nach und nach den Rest des Mehls hinzugeben. Die benötigte Mehlmenge kann variieren, also zum Schluss nur noch Portionsweise dazugeben. Der Teig ist fertig, wenn er sich von der Schüsselwand löst und noch weich und elastisch ist. Die Schüssel nun mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort (ohne Zug) ca. 30-40 min. gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen dann etwa verdoppelt haben.

Auf einer leicht bemehlter Arbeitsfläche den gegangenen Teig kurz durchkneten. Die Springform mit Backpapier auslegen. Dann den Teig in die Form geben und leicht in die runde Form drücken. Dann den Rand der Springform wieder entfernen.
Nun mit einem langen Messer in die Teigplatte 8 gleich große Kuchenstücke einschneiden, jedoch nicht ganz durchschneiden. Dann die Teigplatte wieder zurück in die Springformrand geben. Und nochmals ca. 20-30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit in einer fettfreien Pfanne die Mandeln mit dem Zucker karamellisieren lassen. Die Butter dazugeben und schmelzen lassen. Dann auf ein Stück Backpapier geben und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen. Den Kuchen mit einem verquirlten Ei bestreichen und ca. 20-25 Minuten goldbraun backen und danach abkühlen lassen.

Für die Mandelpaste den Ofen auf 225 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
Mandeln auf ein Backblech geben und mit etwas Salz bestreuen. Die Mandeln etwa 8-10 Minuten im Ofen rösten. Aufpassen, dass die Mandel nicht verbrennen.
die Mandeln in einen Mixer geben und auf höchster Stufe fein mixen. Dabei darauf achten, dass du die Seiten immer mal wieder abschabst. Den Puderzucker sieben und hinzugeben, alles gut mixen. Beides muss wirklich sehr fein gemahlen sein! Zum Schluss fügt man das Eiweiß dazu und mischt, bis alles zu einer festen Masse zusammenkommt. Um die Masse später etwas lockerer und streichfähig zu machen, kann man je nach gewünschter Konsistenz etwas Milch oder Sahne hinzugeben.

Den Kuchen horizontal in zwei Teile schneiden. Nun kann er gefüllt werden. Als Erstes die Marzipanpaste auf dem Kuchenboden verteilen. Dann die Sahne steif schlagen und auf der Marzipanfüllung verteilen. Darauf kommt dann der Mandelkrokant und zum Schluss wird der Deckel aufgelegt und nach Belieben mit Puderzucker bestäubt.

behind the scene

Weiteres skandinavisches Karnevalsgebäck

 

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.