Porridge aus dem Ofen

Gebackener Karotten-Porridge mit Knusperkruste

Ein Flirt zwischen dem im Norden so beliebten Karottenkuchen und dem morgendlichen Porridge.

Zugegeben – Karotten-Porridge – klingt zunächst etwas sehr gesund! Zumindest in meinen Augen. Aber irgendwie bin ich dann doch immer wieder bei diesem Rezept hängengeblieben. Gesehen habe ich es im Kochbuch Die grüne Küche für jeden Tag von dem dänischen Foodblogger-Pärchen greenkitchenstories.com.
Nachdem ich immer öfters mal Gemüse auch verbacke und ein großer Karottenkuchen-Fan bin, habe ich es dann doch endlich mal ausprobiert! Ich habe lediglich die Kruste etwas modifiziert, anstatt Nüsse gemischt mit Sonnenbumen- und Kürbiskernen habe ich die Kerne durch Mandeln ersetzt. Und herausgekommen ist das perfekte Sonntagsfrühstück! Oder sollte ich gleich sagen, für ein Adventsfrühstück? Denn in den Porridge kommen ähnlich wie in den nordischen Karottenkuchen reichlich Zimt, Kardamom und Ingwer. Darüber eine nussige Knusperkruste, was will man mehr? Schade, dass ihr es nicht riechen konntet, als ich den Porridge aus dem Ofen geholt habe. Ich sage euch, da kann es draußen noch so kalt und stürmisch sein, mit diesem gebackenen Porridge wird sich in deiner Küche immer ein wohlig warmes Gefühl breitmachen. Echtes Soulfood eben!
Ich überlege bereits, ob ich ihn am Weihnachtsmorgen anstatt des sonst üblichen Weihnachts-Milchreis servieren werde?

Karotten für Porridge

Gebackener Porridge

Frühstücksporridge

Porridge aus dem Ofen

Rezept für Gebackener Karotten-Porridge
mit Knusperkruste

(Auflaufform 30 x 20 cm oder 25 cm Durchmesser)

Zutaten:
Porridge: 2 Eier
500 ml Milch
200 g Karotten
200 g Haferflocken
50 g Rosinen oder andere Trockenfrüchte
1/2 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlener Kardamom
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL gemahlene Bourbon-Vanille
1 Msp. geriebene Muskatnuss
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
Knusperkruste:
3 EL Ahornsirup oder Honig
2 EL Raps- oder Kokosöl
150 g Nüsse (z.B. Walnuss, Pekannuss oder Haselnuss)
100 g Mandeln

Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Auflaufform einfetten.
Die Eier in einer Rührschüssel aufschlagen. Die Milch, das Backpulver, die Gewürze, die Vanille und das Salz hinzufügen und gründlich verrühren. Die Karotten schälen und fein reiben. Zusammen mit Haferflocken und den Rosinen in die Schüssel zu den anderen Zutaten geben, alles zu einem homogenen Brei verarbeiten und diesen in die Auflaufform gießen.
Für den Belag die Nüsse grob hacken und in einer Schüssel mit den restlichen Zutaten gut mischen und auf dem Brei verteilen. Nun den Porridge im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen bis der Belag goldbraun und knusprig ist.
Mit Joghurt und frischen Obst servieren.

Porridge mit Obst

Weitere Porridge-Rezepte:

 

Offenlegung: Das Kochbuch wurde mir vom Knesebeck Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!

Teile diesen Beitrag:

Kategorien Rezepte

über

Studierte Kommunikationsdesignerin und Gründerin von MAHTAVA. Wohnt zur Zeit in München, wäre aber lieber öfters in ihrem roten Holzhaus oberhalb des Polarkreises. Liebt den Schnee, Hunde und Blaubeeren. Vorbild: Pippi Langstrumpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.