finnische Erbsensuppe

Finnische Erbsensuppe
(Hernekeitto)

Fastnacht in Finnland bedeutet – den Frühling begrüßen mit Rodeln, finnischer Erbsensuppe und einer süßen Sünde aus Hefeteig, Marzipan, Marmelade und Sahne.

Heute am Faschingsdienstag dürfte also bei vielen Finnen Erbsensuppe auf den Tisch kommen. Auch wenn in Finnland in diesen Tagen kein närrisches Treiben herrscht, so ist dieser Tag doch etwas Besonderes. An diesem Tag rutscht man quasi in die Fastenzeit hinein! Nach der Schule oder nach der Arbeit geht es ab in die Natur zum Rodeln. Egal ob groß oder klein, diesen Spaß lässt sich keiner entgehen. Umso später der Abend um so eher kann es auch schon mal in einer wilden Schneeparty enden.
So oder so, die traditionelle Erbsensuppe darf zum Aufwärmen auf keinen Fall fehlen! Und damit man schön gestärkt durch die Fastenzeit kommt, gibt es noch gefüllte Hefewecken (Laskiaispulla) dazu oder auch Ofenpfannkuchen (Pannukakku).

Die Erbsensuppe besteht üblicherweise aus Erbsen mit gepöckeltem Fleisch, Zwiebeln und Senf. Es gibt Rezepte, die ohne jegliches weitere Gewürz auskommen oder Varianten mit Karotten oder anderem Suppengemüse. Manche pimpen ihre Erbsensuppe noch mit Sahne.
Ich mag eher die puristische Version. Hauptsache ich habe noch finnischen Senf im Haus!

In diesem Sinne – Liukasta Laskiaista

finnische ErbsensuppeErbsensuppe mit Senffinnische Erbsensuppe

Rezept für finnische Erbsensuppe

(ca. 6 Portionen)

Zutaten:
500 g getrocknete grüne Erbsen
400 g Schweinebauch oder -haxe gepökelt (ersatzweise Kassler)
1 große Zwiebel
2 TL getrockneter Majoran
Salz
weißer Pfeffer
Zum Servieren:
Senf
Schmand

Zubereitung: Die Erbsen abspülen und dann in 3 L Wasser für acht bis zehn Stunden oder über Nacht eingeweicht. Das Wasser abseihen und in 2 L frischem Wasser aufgekochen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Dann zusammen mit dem Majoran und dem Schweinebauch zu den Erbsen geben und auf kleiner Hitze drei bis vier Stunden köcheln lassen. Regelmäßig umrühren und gegebenenfalls etwas Wasser hinzufügen falls die Suppe zu fest wird. Zum Abschluss, wenn die Erbsen schön zerfallen sind und eine sämige Suppe entstanden ist, den Schweinebauch heraus nehmen und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schwarte des Schweinebauches entfernen und in kleine Stückchen schneiden oder einfach etwas auseinanderrupfen. Für gewöhnlich sollte das Fleisch nun fast Pulled Pork mäßig zerfallen. Die Erbsensuppe auf die Teller verteilen, einen Löffel Fleisch in der Mitte trapieren und mit Schmand und Senf servieren. Dazu noch dunkles Roggenbrot mit Butter, dann ist es perfekt! Zumindest für meinen Geschmack.

Tipp: Erbsensuppe lässt sich herorragend einfrieren. Es lohnt sich also immer, eine größere Menge zu kochen.

 

Teile diesen Beitrag:

Kategorien Finnische Rezepte

über

Studierte Kommunikationsdesignerin und Gründerin von MAHTAVA. Wohnt zur Zeit in München, wäre aber lieber öfters in ihrem roten Holzhaus oberhalb des Polarkreises. Liebt den Schnee, Hunde und Blaubeeren. Vorbild: Pippi Langstrumpf.

  1. Stefanie Grabski

    Das klingt hervorragend! Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren, auch wenn die Fastenzeit jetzt schon begonnen hat.
    Liebe Grüße, Steffi

    • Liebe Steffi,
      du kannst den Schweinebauch auch weglassen und dafür etwas kräftiger würzen.
      Guten Appetit!
      Michaela

  2. Pingback: Nordnerds-Rückblick: Was im Februar über den Norden gebloggt wurde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.