One Pot Pasta mit Räucherlachs

One Pot Pasta mit
Räucherlachs (Savulohipasta)

In weniger als 20 Minuten ein schmackhaftes Gericht auf den Tisch gezaubert – kein Problem mit dieser One Pot Pasta. Und eine ordentliche Prise Skandinavien gibt es noch obendrauf!

Heute habe ich ein schnelles und leckeres Rezept für all diejenigen, die dieser Tage eher weniger Zeit haben um zu kochen und vor allem nicht schon wieder Pasta mit Tomatensauce essen wollen. Es lohnt sich sogar gleich eine größere Menge zu kochen, denn die Überbleibsel lassen sich wunderbar am nächsten Tag zu einem Nudelsalat weiterverarbeiten.
Ich muss gestehen, wenn ich in Finnland bin kommt dieses Gericht bei mir relativ oft auf den Tisch. Lachs in irgendeiner Form, ob kalt- oder warmgeräucht habe ich eigentlich immer im Haus. Nach Feiertagen, wie Weihnachten oder Ostern wandern bei mir auch die Reste vom Graved Lachs in den Kochtopf. Schön, dass man für dieses Gericht sogar nur einen Topf braucht. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn man so den ganzen Tag zu Hause ist, türmt sich bei mir der Abwasch recht schnell. Um dem entgegenzuwirken, ist bei mir aus dem finnischen Rezept Savulohipasta irgendwann One Pot Savulohipasta geworden.

 

Finnisches Rezept Lachspasta

Rezept für One Pot Pasta mit Räucherlachs

( für 4 Personen)

Zutaten:
1 Schalotte
500 g Pasta
1 L Gemüsebrühe
200 ml Sahne
100 ml Weißwein oder 50 ml Zitronensaft
300 g Räucherlachs (alternativ Stremellachs oder Graved Lachs)
20 g kleine Kapern
Salz & Pfeffer
2 EL gehackter Dill

Dill und Lachs

Zubereitung: Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Dann zusammen mit Pasta, Gemüsebrühe, Sahne und Wein in einen Topf geben. Bei geschlossenem Deckel circa acht Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren, damit sich die Nudeln nicht anlegen oder zusammenkleben.
Währen dessen den Räucherlachs in Streifen schneiden. Wenn die Pasta fast fertig ist, also noch sehr al dente, dann den Lachs zusammen mit den Kapern in den Topf geben. Den Herd nun ausschalten und alles zusammen in der Restwärme noch etwas simmern lassen bis die Nudeln gar sind.
Zum Schluss mit Pfeffer und gegebenenfalls mit Salz würzen. Aber Vorsicht, gerade kaltgeräucherter Lachs schmeckt erwärmt oft salziger als im kalten Zustand. Zum Servieren mit Dill bestreuen, unterheben und fertig!

Finnisches Rezept Lachspasta

Tipp: Wenn von dem Pastagericht noch Reste übrig bleiben, kann man daraus ohne viel Aufwand einen Salat zaubern. Einfach einige TK Erbsen und etwas Olivenöl unter die Pasta heben – fertig! Frühlingszwiebeln, Brokkoliröschen, die muss man allerdings vorher kurz blanchieren oder eine kleingeschnittene Gurke schmecken ebenfalls ganz gut im Nudelsalat.

 

 

Teile diesen Beitrag:

  1. […] One Pot Pasta mit Räucherlachs (Savulohipasta) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.