Runeberg Cheesecake

Runeberg-Cheesecake
(Runebergin juustokakku)

Das Beste aus zwei Welten – finnische Runebergtörtchen und amerikanischer Cheesecake werden zum Runeberg-Cheesecake. Das hätte sich Finnlands Nationaldichter sicherlich nicht träumen lassen!

Der Februar steht vor der Türe und das heißt in Finnland, man isst Runebergtörtchen! Kleine feine Törtchen verziert mit Himbeeraugen. Um ehrlich zu sein, isst man sie eigentlich schon, sobald der Weihnachtsschmuck weggeräumt ist. Aber offiziell ist am 5. Februar Runeberg-Tag, der Geburtstag des Dichters, der diese Küchlein so sehr liebte. Das Originalrezept für Runebergintorttu steht bereits viele Jahre auf meinem Blog. Eines meiner ersten Rezepte, die ich je veröffentlicht habe. Leider sieht man es dem Foto auch an! Eigentlich sollten sie dieses Jahr neue Fotos bekommen, aber dann wurde ich doch wieder in Versuchung gebracht und habe ein völlig neues Rezept, den Runeberg.-Cheesecake ausprobiert. Ihr müsst wissen, inzwischen gibt es dutzende von Runeberg-Kreationen: Runeberg-Muffins, Runeberg-Trifle, Runeberg-Bisquitrolle, um nur einige zu nennen. Bei mir auf dem Blog befinden sich auch schon einige! Zum Beispiel eine vegane Variante und Runeberg-Sahnetörtchen, die quasi eine Mischung aus Runebergintorttu und Laskiaispulla sind.

Runeberg Cheesecake

Das Geheimnis der Runebergtörtchen

Aber was macht denn ein Gebäck nun zum Runeberggebäck? Im Grundegenommen dürfen zwei Hauptkomponenten nicht fehlen. Zum einen die Pfefferkuchen, die zusammen mit anderen Brotbröseln im Teig landen und zum anderen die Himbeermarmelade. Wenn ihr euch jetzt fragt Pfefferkuchen, Brotbrösel? Tja, heute würde man es wohl als No Waste Rezept beschreiben. Der Erzählung nach sammelte die wirtschaftlich veranlagte Gattin des Dichters alte Brotkrümel aus den Schränken und buk daraus süßes Gebäck, befeuchtete es mit Punsch und garnierte es mit Marmelade. Noch heute wandern daher oft Weihnachtsüberbleibsel wie Pfefferkuchen oder Haferkekse in die Küchlein, so auch in diesen Kuchen!
Nun bin ich gespannt, wie euch diese neue Kreation, der Runeberg-Cheesecake schmeckt?

Runeberg Cheesecake

Runeberg Cheesecake

Rezept für Runeberg-Cheesecake

Zutaten:
200 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
120 g Weizenmehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL gemahlener Kardamom
100 g zerkrümelte Pfefferkuchen, Haferkekse, Finncrisp oder Semmelbrösel
80 g gemahlene Mandeln
75 ml Sahne
100 ml Wasser
100 ml Arrak oder Orangenlikör (Orangensaft geht auch)
Füllung:
3 Gelatineblätter
200 ml Sahne
300 g Frischkäse
30 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
Zum Verzieren:
Himbeermarmelade

Zubereitung: Die Pfefferkuchen, Haferkekse oder Finncrisp in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz so lange bearbeiten bis man kleine Krümel hat. Oder man reibt sie einfach mit einer Kuchenmaschine klein. Die Krümel dann mit den gemahlenen Mandeln vermischen.
Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier dann jeweils einzeln hinzugeben, jedes Mal anschließend die Mischung kräftig verrühren. Mehl und Backpulver vermengen und ebenfalls unterrühren. Kardamom, Krümel und Mandeln hinzugeben. Zum Schluss die Sahne hinzugeben und den Teig nicht mehr zu stark rühren!
Nun den Teig in eine gefettete Kuchenform füllen. Ich habe eine 24er Form genommen. Noch hübscher wäre sicherlich eine 18er Form gewesen, dann wäre der Kuchen höher geworden und würde dem original Runebergtörtchen etwas näher kommen. Dann auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad Unter-/Oberhitze backen. Mit einer Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen durchgebacken ist.
Den Arrak oder den Orangenlikör mit dem Wasser verdünnen und den fertig gebackenen noch leicht warmen Kuchen damit tränken und in der Form abkühlen lassen.

Für die Füllung die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
In der Zwischenzeit die Sahne schlagen. Den Frischkäse in einer anderen Schüssel mit dem Puderzucker gut vermischen. Dann die Gelatine erwärmen bis sie ganz geschmolzen ist und mit dem Zitronensaft gut verrühren. Nun die Sahne unter die Frischkäsemischung heben und zum Schluss den Zitronensaft mit der Gelatine unterziehen.
Die Frischkäsemischung auf den Runeberg-Kuchen geben und mit einem Spatel die Oberfläche glätten. Nun den Kuchen im Kühlschrank mindestens vier Stunden oder über Nacht ruhen lassen bis er schnittfest ist.

Den Kuchen aus der Springform lösen und auf eine Kuchenplatte geben. Vor dem Servieren die Himbeermarmelade gut verrühren und auf der Frischkäsefüllung einen runden Fruchtspiegel verteilen. Für den gewissen Runberg-Touch die Marmelade nicht bis zur Kante streichen, sondern einen Rand von ca. 3 cm lassen.

Runeberg Cheesecake

Teile diesen Beitrag:

  1. […] ein Stückchen Semmelkladdkaker-Kardamom-Marzipankuchen aus Schweden, oder doch lieber ein Stück Runeberg-Cheesecake oder wie wäre es mit dänischen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.