Blaubeercreme
(Mustikkavispipuuro)

finnisches Rezept Blaubeercreme

Heute habe ich mal wieder etwas typisch finnisches für euch! Wenn ihr schon mal in Finnland wart, dann ist euch sicherlich schon aufgefallen, dass die Finnen große Porridge-Freunde sind. Für gewöhnlich startet man den Tag mit einer großen Portion Haferbrei – eine Vorliebe die ich bis heute allerdings nicht so ganz teilen kann. Es gibt unzählige Kochbücher, die sich nur dem Thema puuro widmen, egal ob aus Haferflocken, Grieß oder Milchreis.
Das schöne an diesem Rezept ist jedoch, durch einen kleinen Kunstgriff wird aus dem klassischen Grießbei eine fluffige stichfeste Creme und erinnert eher an ein fruchtig leichtes Dessert, als an einen Frühstücksbrei.
Ob klassisch zum Frühstück oder als Dessert oder einfach mal so zwischendurch – ich könnte sie immer essen!

Rezept für Blaubeercreme

(ca. 4 Portionen)

Zutaten:
1 l Wasser
500 g Blaubeeren (frisch oder TK)
140 g Weichweizengrieß
60 g Rohrzucker

Zubereitung: Die Blaubeeren und das Wasser in einen Topf geben und zum kochen bringen. Für 10-15 Minuten köcheln lassen. Dann den Grieß unter ständigen rühren einstreuen und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Zucker hinzufügen und unter rühren warten bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann den Topf vom Herd nehmen. Den Topf in ein mit kaltem Wasser gefülltes Waschbecken stellen. Abkühlen lassen und dann mit einem elektrischen Rührbesen schaumig schlagen bis die Masse hellrosa und schön fluffig wird. Serviert wird die Blaubeercreme mit einem Schuss Milch oder wenn sie als Dessert serviert wird auch gerne mit geschlagener Sahne.

Tipp: Anstatt Blaubeeren kann man ebensogut Preiselbeeren oder Johannisbeeren verwenden. Allerdings sollte man bei herberen Beeren etwas mehr Zucker hinzufügen.

Blaubeercreme


Whipped blueberry porridge

4-6 servings
1 liter water
½ liter blueberries (fresh or frozen)
1 ½ -2 dl semolina
1 dl with cane sugar

Place the blueberries and water into a saucepan and bring the mixture to boil. Let simmer for 10-15 minutes. Then bring the liquid to boil gradually sprinkle in the semolina, whisking continuously.
Simmer the porridge for an other 10 minutes, whisking everything now and then adding the sugar in at the last stage, stir it in and take the saucepan off the heat.
Place the saucepan in a sink filled with cold water. Leave to cool, then beat with electric beaters until light and fluffy. Serve the porridge at room temperature or cold with a dash of milk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: