Runeberg-Sahnetörtchen (Laskiais-Runebergit)

Dieses Jahr fällt der Runebertag (5.2.) fast zusammen mit Karneval
(Laskiainen). Am Runebergtag, an dem dem finnischen Nationaldichter Johan Ludwig Runeberg gedacht wird, werden traditionell Runebergintorttu gereicht und an Karneval gibt es im ganzen Land Laskiaispulla zu essen. Da kommt man ja fast in Backstress! Und wer soll das alles essen? Was wäre da nicht naheliegender als diese beiden Köstlichkeiten einfach miteinander zu verbinden. Ein Foto auf dem finnischen Backblog Kinuskikissa hat mich auf die Idee gebracht. Und herausgekommen ist diese leckere Eigenkreation!

Runebergintorttu links, Laskiaispulla rechts 

Rezept für Runeberg-Sahnetörtchen

( ca. 12 Stück ) 

Zutaten:
200 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
120 g Weizenmehl
1 1/2 TL Backpulver
1 TL gemahlener Kardamom
100 g zerkrümelte Pfefferkuchen, Haferkekse, Finncrisp oder Semmelbrösel
80 g gemahlene Mandeln
75 ml Sahne
100 ml Wasser
1 EL Zucker
2 TL Rum oder Arrak ( Orangensaft geht auch )
Füllung:
Himbeermarmelade (sollte nicht zu süß sein)
200 ml Sahne

Zubereitung:
Die Pfefferkuchen, Haferkekse oder Finncrisp in einen Gefrierbeutel
geben und mit dem Nudelholz so lange bearbeiten bis man kleine Krümel
hat. Oder man reibt sie einfach mit einer Kuchenmaschine klein. Die
Krümel dann mit den gemahlenen Mandeln vermischen.  Butter
mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier dann jeweils einzeln
hinzugeben, jedes Mal anschließend die Mischung kräftig verrühren. Mehl
und Backpulver vermengen und ebenfalls unterrühren. Kardamom, Krümel und Mandeln hinzugeben. Zum Schluss die Sahne hinzugeben und den Teig nicht mehr zu stark rühren!
Nun den Teig in gefettete Muffin-Förmchen füllen und dann auf mittlerer Schiene backen.  Das Wasser mit dem Zucker aufkochen bis er sich löst und dann den Rum hinzufügen. Dann die fertig gebackenen noch leicht warmen Törtchen damit tränken und gut abkühlen lassen, am besten über Nacht. Die Muffins halbieren. Auf den unteren Teil ein Klecks Himbeermarmelade verteilen und dann etwas Sahne. Darauf setzt man die andere Muffinhälfte und verziert diese mit einem Sahnerand und setzt in die Mitte nochmals Himbeermarmelade.
Backzeit: im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 – 20 Minuten.

Tipp: Wer einmal Runebergintorttu oder Laskiaispulla im Original Backen möchte, hier geht es zu den Rezepten:

Runebergintorttu >>>

Laskiaispulla >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.