Lindström Frikadellen

Frikadellen á la Lindström (Lindströmin pihvit)

Da bin ich wieder! Vielleicht habt Ihr mich schon ein wenig vermisst!? Leider ist mein Laptop abhanden gekommen und mit ihm ein Großteil meiner Arbeit. Inzwischen habe ich mich wieder einigermaßen sortiert und starte mit Euch in die neue Woche.

Rote Bete Frikadellen

Heute möchte ich Euch einen absoluten Klassiker in der finnischen Küche vorstellen –  Lindströmin pihvit! Wie der Name dieses Gerichts schon unschwer erkennen lässt, ist es schwedischen Ursprungs. Wie jetzt, schwedisch und trotzdem finnisch? Ja! Schließlich haben die Jahre unter schwedischer Krone auch kulinarisch ihre Spuren hinterlassen. Nach wem es nun genau benannt worden ist, ob Dichter oder Geistlicher? Leider muss ich da passen. Eines ist auf jeden Fall sicher, es hat nichts mit der schwedischen Rosamunde Pilcher zu tun. Vollständigkeitshalber sei gesagt, dass die Schweden Biff á la Lindström nicht mit einer Zwiebelsauce essen, sondern mit einem Spiegelei. Beides lecker, probiert es einfach mal aus!

Rote Bete Frikadellen

Rezept für Frikadellen á la Lindström

( für 4 Personen )

Zutaten:
500 g Hackfleisch ( Schwein und Rind )
250 g rohe Rote Bete ( ca. 3–4 mittelgroße Knollen )
1 Tasse Semmelbrösel
250 ml Milch
2 Eier
3 EL Kapern
Salz
weißer Pfeffer
Zwiebel-Sahne-Sauce:
Butter zum Braten
2 Zwiebeln
2 Tassen Sahne
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:  Die Semmelbrösel mit der Milch übergießen und etwa 5-10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Rüben schälen und fein reiben.
In eine große Schüssel das Hackfleisch, Salz, schwarzer Pfeffer, Eier und Rote Bete mischen. Die Kapern hacken und dazugeben. Zum Schluss noch die gequollenen Semmelbrösel unterrühren. Die glatte Masse sollte nun mindestens 2 Stunden auch gerne über nacht im Kühlschrank ruhen.
Kleine Steaks formen und in einer mit Butter zerlassenen Pfanne bei mittlerer Hitze etwa drei Minuten auf jeder Seite braten. Die fertigen Frikadellen am besten in einer gefetteten Auflaufform im Ofen warmhalten.
Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in einer Pfanne glasig dünsten. Die Sahne hinzufügen und aufkochen lassen bis die Sauce eindickt. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Die cremige Zwiebelmischung über die Frikadellen geben und servieren.
Am besten schmeckt dazu Kartoffelbrei und grüner Salat.

Tipp: Man kann die Frikadellen auch bei 200 Grad ca. 15 Min. im Backofen braten, dass ist natürlich viel fettarmer und der Rote Bete Geschmack kommt noch mehr hervor. Aber das ist letztendlich Geschmacksache, wer auf Röstaromen steht – so wie ich – sollte bei der herkömmlichen Variante bleiben.

  1. Aargh! Ich fühle mit Dir, hatte ich doch erst vor zwei Wochen all meine Daten gelöscht. Zum Glück konnten diese wieder hergestellt werden.
    Aber nun zu den Lindströmse: super lecker! Ich liebe die Teile, mein Mann leider nicht. Kann man auch prima einfrieren, für die schlimmen Tage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.