Finnlands
Hundertjahrfeier-Menü: Vorspeise

Finnische Küche

Teer-marinierter, leicht gesalzener Lachs mit
Dillgurken, grünem Kartoffelsalat und Roter Bete

(12 Portionen)

Leicht gesalzener Lachs

Zutaten:
600 g   frisches, grätenfreies Lachsfilet, in Würfel geschnitten
2 bis 3 EL  Meersalz
1/2 El  zerstampfter weißer Pfeffer
Zubereitung:
1. Die Gewürze über das Lachsfilet streuen.
2. Vor der Zubereitung 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.
3. Das Lachsfilet auf ein Schneidebrett legen und in 50 g Stücke schneiden.
4. Lachsstücke mit Haushaltspapier trocken tupfen.
5. Pfanne auf größtmögliche Hitze erhitzen. Etwas Salz in die Pfanne streuen.
6. Die Lachsstücke auf das Salz legen und dunkelbraun braten.
Zu beachten:
1. Um das richtige Ergebnis zu erhalten, muss die Pfanne richtig heiß sein.
Nur eine Seite braten, nicht wenden!

Teersirup:

1 Packung Leijona Teer-Pastillen
200 ml Wasser
Zubereitung:
1. Wasser zum Kochen bringen. Pastillen hinzugeben und fortwährend umrühren, damit die Masse nicht anbrennt.
15 Minuten kochen, bis die Mischung sirupartig wird. Abkühlen lassen.

Dillgurken nach Großmutters Art

Zutaten:
400 g  frische Gurken, dünn geschnitten
100 ml  Wasser
100 ml weißer Essig
100 g  Kristallzucker
2 EL  gehackter frischer Dill
Zubereitung:
1. Wasser, Zucker, Essig und etwas Salz verschmischen. Der Zucker muss sich gut auflösen.
2. Die Mischung über die dünn geschnittenen Gurken gießen. Über Nacht kalt stellen und mit gehacktem Dill servieren.

Grüner Kartoffelsalat

Zutaten:
500 g  mehlige Kartoffeln, gekocht und noch warm
Dill-Vinaigrette:
2 dl   Dill, blanchiert
2 dl   Rapsöl
2 El   Weißweinessig
1 Tl  Salz
weißer Pfeffer nach Belieben
Zubereitung:
1. Den blanchierten Dill mit einem Mixstab gut zerkleinern und Öl und Essig hinzugeben.
Die warmen Kartoffeln schälen und würfeln, in eine Schüssel geben, die Dill-Vinaigrette hinzufügen und vorsichtig umrühren. Vor dem Servieren mindestens vier Stunden oder über Nacht kühl stellen.

Rote-Bete-Püree

Zutaten:
1 dl   gehackte Rote Bete (eine mittelgroße Rote Bete, geschält)
4 dl   Wasser
1/2 dl Rotweinessig
1/2 Tl Salz
Zubereitung:
1. In einem Topf Wasser, Essig und Salz vermischen und erhitzen.
2. Die Rote Bete hinzugeben und gar kochen.
3. Das kochende Wasser abgießen, dann die Rote Bete mit einem Mixstab pürieren.
4. Abkühlen lassen und verwenden.
Die Portionen mit dünnen Scheiben Meerrettich und Karotten garnieren.

Mein Tipp: Für das perfekte Geschmackserlebnis sollte man auf keine der Komponenten verzichten! Fast hätte ich den Teersirup weggelassen. Ich war einfach skeptisch. Eigentlich ist es auch kein Teersirup, sondern eher ein Lakritzsirup. Die Bezeichnung „Teer“ kommt von terva, aber eigentlich steckt hinter den in Finnland sehr beliebten terva-Pastillen, Lakritzpastillen.
Mein Fazit also: Lachs und Lakritz – gleich super Kombi!
Original Leijona Teer-Pastillen könnt ihr bei Baltic Sea Spirit bestellen oder ihr nehmt ersatzweise Lakritzpastillen anderer Hersteller.

 

Weitere Rezepte des Hundertjahrfeier-Menüs:

Hier geht es zum 1. Teil der Canapés >>>

Hier geht es zum 2. Teil der Canapés >>>

Hier gehts zur Hauptspeise >>>

Hier gehts zum Dessert >>>

Video: Suomi100 Menu Starter

 

Quelle: ThisisFINLAND (www.finland.fi)
Rezepte mit Genehmigung von Finnland 100

Das Iittala Kastehelmi Tablett (Sonderfarbe zur 100-jährigen Unabhängigkeit von Finnland) und die passenden Papierservietten wurden von Scandinavian-Lifestyle freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Danke!

  1. Klingt sehr überzeugend obwohl schon eine Herausforderung wenn man mit Lakrize bisher nichts zu tun hatte. Hast Du zufällig ein Foto von den richtigen Leijona Teer-Pastillen? Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: