Tom of Finland – ein
Cocktail & zwei Kinokarten

Am 3. Mai starten zum 19. Mal die Skandianvischen Filmtage in Bonn. Mit dabei dieses Jahr, die Verfilmung des Künstlers Touko Valio Laaksonen, der später als „Tom of Finland“ berühmt wurde. Zur Einstimmung verrate ich euch das Cocktail-Rezept für Finland Mule und dem nicht genug, es gibt obendrein noch 2 x eine Kinokarte für „Tom of Finland“ zu gewinnen!

 

Auch dieses Jahr laufen auf dem Filmfestival wieder viele Filme, sowohl Spielfilmen als auch Kurzfilme aus Skandinavien. „Tom of Finland“ ist nur einer der vielen finnischen Beiträge. Neben Finnland sind auch Norwegen, Dänemark, Schweden und Island vertreten. Es gibt sogar in diesem Jahr einen Beitrag von den Färöer Inseln. Das gesamte Programm findet ihr auf der Website der Skandinavischen Filmtage.

Vom Pornografen zum finnischen
Nationalhelden

Nicht nur in Finnland kennt man inzwischen die provokative Kunst von Tom of Finland.  Doch kaum einer die Geschichte des Mannes dahinter. Zurückgekehrt aus dem 2. Weltkriegs erweist sich für Touko Laaksonen das Leben im Finnland der 1950er Jahre ebenfalls als Krieg. Immer in der Gefahr als  Homosexueller einer strafrechtlichen Verfolgung ausgesetzt zu sein (Homosexualität war in Finnland bis 1971 illegal). Er findet Zuflucht im Zeichnen homoerotischer Bilder. Unter dem Pseudonym Tom of Finland tritt seine Kunst schließlich einen Siegeszug an. Laaksonen prägte Generationen von schwulen Männern und gilt als Vorkämpfer für Freiheit und Akzeptanz in Finnland. Heute ist sein Land stolz auf ihn. Tom of Finland -Zeichnungen prägten sogar schon finnische Briefmarken.

Foto:posti

Vom Nationalhelden zum
Exportschlager

Tom of Finland ist in puncto Vermarktung finnischer Produkte fast auf dem Niveau der Mumin-Figuren angelangt. Kaffeeverpakungen von Robert Paulig Roastery zieren zum Beispiel die Zeichnungen von starken muskulösen Männern.

Es gibt sogar einen eigens kreierten Wodka für Tom of Finland.

https://www.instagram.com/p/BadwRr3H714/?taken-by=tomoffinlandvodka

 

Im Anschluss an den Film erwartet euch in Bonn sogar ein Ausschank mit Tom of Finland Vodka, bei dem ihr die tollen Cocktailkreationen wie den „Tom of Finland Collins“ oder den „Finland Mule“ probieren könnt.

Liebe Filmfreunde, am Montag den 07. Mai zeigen wir euch in Kooperation mit dem Queer Monday unseren finnischen Film Tom of Finland. Regisseur Dome Karukoski erzählt darin die Geschichte eines der bedeutendsten finnischen Künstler des 20. Jahrhunderts: Touko Laaksonen, wie Tom of Finland mit bürgerlichem Namen heißt, kehrt nach dem zweiten Weltkrieg in seine finnische Heimat zurück. Dort kann er jedoch seine Sexualität nicht frei ausleben und beginnt mit Zeichnungen homoerotischer Bilder. Mit der Veröffentlichung der Zeichnungen in einem kalifornischen Magazin werden seine Bilder weltberühmt. Zu Ehren von Tom of Finland wurde eigens ein Vodka kreiert. Tom of Finland Vodka ist ein Bio-Destillat, das aus feinstem Weizen, Roggen und arktischen Wasser besteht. Im Anschluss an den Film erwartet euch daher ein Ausschank mit Tom of Finland Vodka, bei dem ihr die tollen Cocktailkreationen wie den "Tom of Finland Collins" oder den "Finland Mule" probieren könnt. Wir freuen uns auf einen tollen Abend gemeinsam mit euch!#tomoffinland #skandinavien #finland #queer #vodka #künstler #movie #brotfabrik #bonn #finlandmule

A post shared by SkandinavischeFilmtageBonn (@skandinavischefilmtagebonn) on

 

Für denjenigen, der es leider nicht nach Bonn schafft, so wie ich, für den gibt es zumindest das Rezept für „Finland Mule“. Optimalerweise natürlich mit dem original Tom of Finland Vodka zubereitet.

Rezept für Finland Mule

Zutaten:
30 ml Limettensaft
40 ml Wodka
Ingwer Ale
viel Eis
Gurke

Zubereitung: Reichlich Eis in ein Longdrinkglas füllen. Limettensaft und Wodka darüber gießen und dann mit Ginger Ale auffüllen und einem Gurkenstick garnieren.

Gewinnspiel:

Es gibt zwei mal eine Freikarten für den finnischen Film  „Tom of Finland“, der am Montag den 7. Mai läuft, zu gewinnen.

Was Ihr machen müsst, um eine Freikarten für „Tom of Finland“,  zu gewinnen, ist ganz einfach: 

  1. Hinterlasst einen Kommentar mit eurem Namen/Blog oder Name/Email unter diesem Post und verratet mir wieviele finnische Filme auf den skandinavischen Filmtagen Bonn laufen.
  2. Die Verlosung startet sofort und endet am 5.5.17 um 23.59 Uhr.
  3. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  4. Die Gewinner werden per Zufallsgenerator ermittelt. Die Gewinner werden hier (in diesem Post) bekannt gegeben und von mir kontaktiert.

Viel Spaß, viel Glück!

Herzlich,
eure Michaela

Vielen Dank an Kulturgruppe Skandinavischen Filmtage Bonn für die Unterstützung dieser Verlosung.

Das Los hat entschieden… Johanna und Julika sind die Gewinnerinnen. Ich wünsche dir viel Spaß damit!

  1. Sophie

    1 Film & mind. 1 Kurzfilm aus Finnland werden dieses Jahr gezeigt.

  2. Johanna

    Wie fast jedes Jahr wird ein finnischer Langfilm und mindestens ein finnischer Kurzfilm gezeigt. 🙂

  3. Julika

    Es wird ein finnischer Langfilm und bestimmt mindestens ein Kurzfilm gezeigt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.