The Great Outdoors –
Winter Cooking
von Markus Sämmer

Kochbuch Winter Cooking

Während ich dies hier schreibe, liegt doch tatsächlich draußen vor meinem Fenster Schnee. Ein eher seltener Anblick in diesem Winter. Wäre ich nicht über Weihnachten in Finnland gewesen, hätte ich mich fast ein wenig um den Winter betrogen gefühlt. Kein glitzernder Schnee, kein prasselndes Feuer im Ofen, keine Kuschelstunden vor dem Kamin und vor allem keine Winterausflüge.
Wer all das vermisst, dem sei zum Trost dieses liebevoll gestaltete Kochbuch von Spitzenkoch und Outdoor-Experte Markus Sämmer empfohlen. Obwohl, spätestens dann ist die Sehnsucht nach dem echten Winter größer den je!

Danke an den Umschau-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

«The Great Outdoors Winter Cooking» ist nämlich mehr als nur ein Kochbuch. Markus Sämmer nimmt uns mit auf seine Reisen nach Norwegen, Georgien und Tirol. Neben 120 Rezepten gibt es also auch Winterwonderland pur. Die Rezeptsammlung umfasst nicht nur reichlich Soulfood, sondern auch Tipps wie man gesund in den Tag startet oder was man braucht, wenn man sich tagsüber draußen im Schnee mal so richtig auspowert. Mahlzeiten, Snacks und Getränke für unterwegs. Oder auch ein Kapitel über Vorbereitungen für zu Hause.

Wenn ihr euch jetzt fragt, was hat das alles denn mit der nordischen Küche zu tun. Eigentlich nichts, aber irgendwie dann doch. Denn schließlich gehört in Skandinavien Winter und Outdoorcooking einfach zusammen.
Wer die Isländer kennt, weiß zum Beispiel, dass sie bei jedem Wetter draußen grillen. In Finnland wird grundsätzlich immer während eines Skiausfluges eine Pause für Kaffee eingelegt, am liebsten frisch vom Feuer. Norwegern schmeckt ein Lammeintopf einfach am besten, wenn er über offenen Feuer gekocht wurde. Und wenn jemand weiß, wie man Leckereien haltbar macht, dann sind es jawohl die Schweden.
Also habe ich «The Great Outdoors Winter Cooking» kurzer Hand mit nach Finnland genommen und mich ein wenig durch die Rezepte gekocht.

Winter in Finnland

Ich muss gestehen, diesem Buch lässt mein Grafikerherz höher schlagen. Tolle Fotos, nette Illustrationen, gut strukturiert. Jedes Rezept ist zum Beispiel gekennzeichnet, ob es ein vegetarisches Rezept ist, wärmt oder ob es sich für die Zubereitung in einem echten Holzofen eignet. Letzteres hat mich ganz besonders gefreut. Koche ich doch in Finnland während der kalten Jahreszeit meistens auf dem Holzofen.
Was noch zu erwähnen ist: Es gibt ein praktisches Booklet, mit allen Rezepten zum Mitnehmen, damit man nicht das ganze Buch mit auf die Hütte schleppen muss.

Nachgekocht

Holzofen

Gemüse für Gulasch

Birchermüsli

Schweizer Birchermüsli
Dank Markus Sämmer habe ich das Birchermüsli wieder für mich entdeckt. Vor lauter Porridge-Bowl und Overnight Oats, hatte ich es ganz aus den Augen verloren. Dabei ist es so simpel und einfach nur super gut. Auch heute Abend wird wieder angesetzt!

Deftiges Gulasch
Hier kam der Holzofen zum Einsatz. Bei kleiner Flamme mehrere Stunden schmoren – ein Gedicht! Dazu werden noch wertvolle Tipps verraten. Wie man das Gulasch auch mal schneller zubereitet kann oder wie man aus dem Gulasch ein Szegediner Gulasch zaubert.

Wilderertee
Die perfekte Alternative zum finnischen Glöggi. Zum Glück hatte ich eine kleine Flasche Strohrum mitgenommen!

Hausgemachtes Blaukraut
Zu Weihnachten gab es bei mir natürlich auch Gans mit Blaukraut. Diesmal nicht nach Mamas Rezept sondern nach Sämmer. Die Idee, dass man gleich eine größere Portion kocht und dann für mehrere Monate lagern kann, hat mich überzeugt. Der Clou bei diesem Blaukraut ist, dass es vor es überhaupt gekocht wird, über Nacht in einer Marinade zieht, so erhält es ein viel intensiveren Geschmack.

Wilderertee

 

The Great Outdoor – Winter Cooking
von Markus Sämmer
ISBN: 978-3-86528-843-1280
Umschau Verlag
272 Seiten, Hardcover, plus herausnehmbares Booklet mit allen Rezepten
34,00 €

www. umschau-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.