Baltische Honig-Torte
(Meetort • Medus kūka •
Medaus tortas)

Honigtorte
Happy Birthday Estland, Lettland & Litauen! An der Ostsee wird dieses Jahr so richtig gefeiert – nämlich 100 Jahre Unabhängigkeit. Und was gehört zu einer richtigen Geburtstagsfeier? Natürlich eine Torte!

Ich habe mich ein wenig auf diversen Foodblogs der drei Ländern umgesehen. Auf zwei Torten bin ich immer wieder gestoßen – die Honigtorte und die Napoleontorte. Beide Rezepte stammen ursprünglich aus Russland. Blickt man ein wenig in die Geschichte so verwundert es nicht weiter. Denn so unterschiedlich Estland, Lettland und Litauen auch sein mögen, so verbindet sie doch ein gemeinsames Schicksal. Die jahrzehntelange Fremdherrschaft Russlands.

Kleiner historischer Exkurs

Als Spielball zwischen Russen und Deutschen nutzten sie jedoch die Wirrungen während des ersten Weltkrieges um ihre jeweilige Unabhängigkeit zu erklären. Litauen hat bereits den Anfang gemacht, dort wurde schon letzte Woche am 16. Februar gefeiert. In Estland ist es morgen, am 24. Februar, soweit. Und Lettland hat seinen 100. Jahrestag am 18. November. Kein freies Land ist jedoch jemals an einem einzigen Tag entstanden. Daher wird im Baltikum das ganze Jahr, teilweise noch bis 2020 gefeiert. Wer mitfeiern möchte, es finden viele tolle Events in den jeweiligen Ländern, aber auch in Deutschland statt.
Infos findet ihr hier: Estland: ev100.ee, Lettland: lv100.lv, Litauen: lietuva.lt/100

Eine Torte die verbindet

Aber nun wieder zu der Torte. Ich habe mich letztendlich für die Honigtorte entschieden, da sie mit Saurer Sahne, befüllt wir. Also der dicken fetten gehaltvollen, die so typisch für das Baltikum ist. In Russland wird die Honigtorte, die dort übrigens Medovik heißt, aus vielen dünnen Teigfladen aufgeschichtet. Im Baltikum besteht sie zwar auch aus vielen Schichten, aber meist nicht so vielen und ähnelt eher einem Biskuitteig. Aber egal wie geschichtet und überhaupt, den sensationellen Geschmack erhält sie durch die Kombination zwischen süßen Honigteig und der leicht säuerlichen Sahne. Und eines sei verraten, sie wird von Tag zu Tag besser!
Das Rezept habe ich übrigesn aus dem litauischen Foodblogger-Online-Magazin Clouds.

Palju õnne eesti!
Daudz laimes, Latvija!
Su gimtadieniu, Lietuva!

 

Honigtorte

Honigtorte

Rezept für baltische Honig-Torte

(Form mit 24 cm Durchmesser)

Zutaten:
200 g Honig
200 g Zucker
200 g Butter
425  g Mehl
4 Eier
1/2 TL Salz
1 Msp. geriebene Muskatnuss
1 LT gemahlener Zimt
1 1/2 TL Backpulver
Füllung: 300 ml Schlagsahne
500 g Schmand oder Crème fraîche
1 Msp. gemahlene Bourbonvanille
Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung: Den Herd auf 188 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. In einem kleinen Topf Butter, Honig und Zucker zum Schmelzen bringen. Die Gewürze und das Salz hinzugeben und wenn sich alles zu einer homogenen Masse verbunden hat, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Die Eier in einer Rührschüssel mindestens 10 Minuten schaumig schlagen und nach und nach die Butter-Zuckermasse unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und ebenfalls nach und nach zu dem Teig geben.
Die Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und für 40-50 Minuten backen.
Den Teig gut auskühlen lassen und dann in 4-5 Kuchenböden schneiden.
Nun auf die einzelnen Kuchenböden einen Teller von ca. 22 cm Durchmesser legen und den Rand rundherum abschneiden.
Die Sahne steif schlagen. Die Crème fraîche oder den Schmand, Zitronensaft und die Bourbonvanille unterrühren.
Nun kann man anfangen zu schichten.
Boden, Sahnemischung, Boden, Sahne, und so weiter. Zum Schluss noch den Tortenrand mit Sahne bestreichen.
Nun die Teigränder zerbröseln und auf die Torte streuen. Oft wird die Torte auch noch rundherum mit Kuchenteigbrösel dekoriert.

  1. Jesse-Gabriel

    Das Rezept hört sich toll an aber du hast das Mehl in den Zutaten vergessen!
    Grüße
    Jesse-Gabriel

    • Danke für den Hinweis!
      Ich habe nochmal alle Zutaten kontrolliert, jetzt passt alles 🙂 Viel Spaß beim nachbacken… es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.