Weihnachtsschinken
(Joulukinkku)

Joulukinkku

Es muss nicht immer Gans sein! Wieso nicht mal ganz finnisch einen Weihnachtsschinken? Er gehört in Finnland zu Weihnachten wie der Weihnachtsmann. Zusammen mit Aufläufen, wie zum Beispiel  Karottenauflauf oder Pastinakenauflauf, eine untrennbare Kombination auf der Weihnachtstafel. Dazu noch Erbsen und Backplaumen, dann ist man auf einem guten Weg zur perfekten finnischen Weihnacht.
Der Schinken wird ganz niedrig gegart. Grob rechnet man eine Stunde pro Kilo, dass bedeutet für einen großen Schinken muss man schon mal 5 Stunden einplanen. Früher ließ man ihn sogar über Nacht in der Restwärme des Holzofens garen. Ich kenne sogar Familien, die ihren Schinken immer noch in der Nacht braten. Ich nehme an aus Nostalgiegründen, denn so richtig habe ich das nie verstanden. Oder ob er bei Nacht gebraten besser schmeckt?
In vielen Rezepten, die ich gelesen habe, wird mit einem Bratenthermometer hantiert. Aber glaubt mir es geht auch ohne! Ich kenne zumindestens niemanden, der je eines verwendet hat.
Da große gepöckelte Schweineschinken bei uns nicht so geläufig sind, sollte man ihn bei dem Metztger seines Vertrauens vorbestellen. Ansonsten kann man ihn auch online bei der Metzgerei Max bestellen. Lasst euch übrigens nicht durch meine Fotos irritieren, das war nur ein 1-kg-Schinken!

Rezept für finnischen Weihnachtsschinken

(Für 6 Personen)

Zutaten:
4 kg gepökelter Schweineschinken mit Schwarte ohne Knochen
3 EL Senf
2 EL brauner Zucker
2 EL Semmelbrösel
ganze Gewürznelken zum Spicken (optional)

Zubereitung: Den Backofen auf 125 C vorheizen. Vor dem Braten die Schwarte gut einschneiden und auf ein Rost legen. Ein Backblech mit Wasser auf die unterste Schiene geben und den Schinken ebenfalls im unterem Bereich des Backofens braten. Mann sollte etwa 1 Stunde Garzeit pro Kilo rechnen und etwa eine halbe Stunde vor dem Ende der Garzeit den Schinken aus dem Ofen nehmen. Dann die Schwarte abschneiden. Senf, Zucker und Paniermehl vermengen und den Schinken auf der Oberseite panieren. Wenn man mag, kann man noch einige Gewürznelken zur Verziehrung in den Schinken spicken. Den Ofen auf 250 vorheizen und den Braten bräunen bis die Panade goldbraun ist.

Finnischer WeihnachtsschinkenTipp: Dazu reicht man traditionell Kartoffel-, Karotten- und Steckrübenauflauf und natürlich ganz viel finnischen Senf (feiner süßer Senf).

So nun bin ich gespannt, wer von euch sich an den Weihnachtsschinken wagt!?

  1. Seit meiner Zeit in Finland liebe ich Weihnachtsschinken! Und Steckrübenauflauf. Während ich den Auflauf immer selber mache hole ich den Schinken allerdings bei Ikea…
    Viele Grüße,
    die Alex

  2. Das klingt fantastisch! Was genau bestelle ich denn beim Metzger? In deinem Rezept steht gepökelter Schinken. Bekomme ich dort dann ein rohes Stück Fleisch?
    Viele Grüße

    • Wenn du einen gepökelten Schinken zum braten bestellst, dann müsste der Metzger schon Bescheid wissen. Und keine Angst, der ist dann nicht mehr roh, sondern wurde quasi schon durch Salz haltbar gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.