NordNerds
Dezember-Rückblick 2016

 NordNerds Monatsrückblick

Hyvää uutta vuota!  + Gott nytt år! + Godt Nytår! + Godt Nyttår! + Gleðilegt nýtt ár!

So begrüßt man im Norden das neue Jahr. Auch ich möchte euch an dieser Stelle alles Gute für 2017 wünschen!
Wie so oft blickt man zum Jahreswechsel gerne auf das vergangene Jahr zurück und macht Pläne für das kommende. Zeit also für Rückblicke, aber auch einige Ausblicke. Im finnischen heißt der Monat Dezember Joulukuu (Weihnachts-Monat). So verwundert es nicht, dass der Dezember-Rückblick der NordNerds sich im wesentlichen rund um das Weihnachtsfest dreht. Aber das war natürlich nicht das einzige Thema bei den Nordbloggern. Es sind auch wieder reichlich Reiseberichte und Nord-Tipps darunter.

Foto: Michaela Fuchs, mahtava.de

Nordische Weihnachten

Wer meinen Adventskalender verfolgt hat, weiß jetzt sicherlich wie ich in Finnland Weihnachten feiere. Hinter den Türchen war so einiges versteckt, unteranderem ein E-Book mit vielen traditionellen Rezepten, sowie ein Post über meine Suche nach dem richtigen Weihnachtsbaum. Mehr über finnische Weihnachtsbräuche erfahrt ihr übrigens auch auf tarjasblog. Und wer gerne wissen möchte wie sich finnische Weihnachtslieder anhören, sollte mal bei finnweh vorbeischauen.
In Schweden wird im Dezember jedoch nicht nur das eigentliche Weihnachtfest groß gefeiert, sondern auch das Luciafest. Was es damit auf sich hat, erklärt uns schwedenundso, inklusive einem Rezept für Lussekatter.
Auch Norwegen hat so seine ganz eigenen Weihnachtstraditionen. Dazu gehören laut snowintromso auf jeden Fall Pinnekjøtt und Ribbe. Und wer mal Pinnekjøtt nachkochen möchte, northwildkitchen liefert das Rezept dazu.
Habt ihr eigentlich schon mal von einer Weihnachtskatze gehört? Nein. Ich auch nicht. Aber die gibt es auf Island und jetzt weiß ich dank islandfankochbuch, dass sie gar nicht so niedlich ist, wie man eigentlich denken würde.

 

Plätzchen
Foto: Stefan Peters, nordicwannabe.com

Kochen und Backen zu Weihnachten

Wie überall gibt es auch im Norden zu Weihnachten besondere Leckereien. Hier einige Rezepte:
+ Weiche Kardamom-Kekse (Norwegen) auf nordicwannabe ( Stefan hat übrigens noch mehr Plätzchenrezepte auf seinem Blog. Die habe ich mir schon mal alle für nächstes Jahr vorgemerkt )
+ Weihnachtsknäckebrot (Schweden) auf mahtava
+ Weihnachts Marzipankuchen mit Cranberries (Dänemark) auf amalielovesdenmark
+ Schichtsalat mit Räucherlachs (Estland) auf mahtava

Abschließend zum Thema Norden und Weihnachten habe ich noch ein Buchtipp von dieliebezudenbuechern für euch. Ein Buch rund um das Trendwort des Monats Dezember: Hygge. Muss ich haben!

 

Foto: My-Trinh Ngo, talkasia.de

 Kulinarischer Norden

Traditionelles Fika, was ist das? Was gehört dazu? Schwedenundso klärt uns auf. Und obendrein verrät sie uns die schönsten Cafés in Göteborg. Eine große Sache in Finnland hingegen ist Wild Food – Kochen mit dem, was die Natur einem schenkt. Heldenwetter hat es ausprobiert. Um in Finnland zu bleiben, talkasia hat einen kleinen Restaurantführer für Porvoo zusammengestellt.

Der Norden in Bildern

Wunderbare Fotos von Eisbergen in Schwarz-Weiss, fotografiert von Jan Erik Waider kann man sich auf digitalerwikinger anschauen. Ganz anders, aber ebenso eindrucksvoll die Bilder von Christian Biemann, der uns auf thefernweh.blog nach Schottland im Winter entführt. Mein Nordweh ist geweckt!

 

Foto: Denise Nestler, travelandlipsticks.com

NordNerd-Reisetipps für 2017:

Habt ihr schon Reisepläne für 2017? Wenn nicht, spätestens nach dem Lesen folgender Artikel, sicherlich schon.
Wer noch im Winter, sprich Frühjahr Richtung Norden reisen möchte, für den könnten die Winter-Tipps für Göteborg von schnee-hoernchen interessant sein. Oder wer es gerne etwas ausgefallener hätte – Wie wäre es mit einer Übernachtung im Tipi im winterlichen Lappland? Travelstories-reiseblog hatte eine wahre Erleuchtung auf dem Rentierfell. Für echte Outdoor-Fans hat travelandlipsticks 10 Winter-Tipps für Finnisch-Lappland zusammengestellt.
Oder wie wäre es mal mit einer Minikreuzfahrt? Schwedenundso ist von Kiel nach Göteborg geschippert. Auch fernwehge war letzten Sommer auf Kreuzfahrt und hat uns für Tallinn viele tolle Tipps für eine Städtereise mitgebracht. Oder doch lieber segeln? Outzeit-blog beweist beim Segeln in Norwegen, dass es einfach kein schlechtes Wetter gibt, nur schlechte Kleidung.
Schon mal vorgemerkt habe ich mir die Eröffnung des neuen Wikingermuseum in Stockholm. Mehr dazu erfahrt ihr bei schwedenhappen. Und um bei Schweden zu bleiben, routesnorth hat 10 hilfreiche Apps für einen Trip nach Schweden. Wer gar nicht genug von Schweden bekommen kann, sollte sich viel Zeit zum schmöckern für den Jahresrückblick von schwedenundso nehmen. Rike hat all ihre Posts aus 2016 schön übersichtlich zusammengestellt. Da ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei! Finnweh hat noch einen ganz besonderen Tipp für 2017 für uns: Finnland wird 100 – feiert mit!

Foto: Elke Weiler, meerblog.de

Zum Schluss noch zwei Reiseberichte von Orten, die man wahrscheinlich nur einmal im Leben besucht und die auch bei mir ganz oben auf der Liste meiner Wunschziele stehen. Zum einen die Antarktis und zum anderen Spitzbergen. Auch wenn die Antarktis streng genommen nicht im Norden liegt sondern im Süden, verkörpert sie doch alles was die Augen eines wahren NordNerds glänzen lässt. Meerblog hat uns mitreisen lassen. Danke! An das andere Ende der Weltkugel entführt uns travelinspired auf ihrer Spitzbergen-Expedition.

So, nun viel Spaß beim lesen! Habe ich etwas
wichtiges vergessen? Postet gerne weitere Links in die Kommentare!
Wenn ihr nordmäßig immer auf dem Laufenden bleiben wollt, dann abonniert doch unsere NordNerds-Facebook-Seite! An dieser Stelle könnt ihr auch gerne Wünsche, Ideen oder auch Kritik außern. Wir würden uns über einen regen Nord-Austausch sehr freuen.

Euch allen ein tolles neues Jahr mit einer extra Prise Norden!

  1. Hi Michaela!
    Was für ein toller Rückblick 🙂 Der gibt mir ja richtig viel Lesestoff für meinen kommenden Urlaub! Vielen Dank dafür!!!
    Rike

  2. Vielen lieben Dank für den Link 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.