15. Türchen: Mit dem Auto von München nach Lappland

Autofähre Finnlines

Alle Jahre wieder… geht es für mich vor Weihnachten von Süddeutschland bis in den hohen Norden von Finnland. Dieses Jahr mal wieder mit dem Auto. Mehrere 1000 Kilometer liegen dazwischen. Ein wenig verrückt? Naja vielleicht! Warum mit dem Auto? Zum einem, weil mit Hund unterwegs und zum anderem kann man dann viel mehr mitnehmen. Zugegeben zur Weihnachtszeit wandert schon mal eine Weinkiste mehr ins Auto. Vom Stollen und den Lebkuchen ganz zu schweigen. Aber wenn ich dann am Fährhafen stehe und auf die Einschiffung warte, dann bin ich immer ganz beruhigt, dass die anderen genauso bepackt sind.

Von München nach Lappland

An einem Tag geht es also quer durch Deutschland, genauer gesagt nach Travemünde. Von dort mit der Fähre nach Helsinki. Heißt, einen ganzen Tag auf See. Und dann immer Richtung Norden. Oft mache ich dann noch einen Zwischenstopp in Oulu, je nach Wetterlage. Aber Mitte Dezember kann es auf den Strassen ganz schön garstig sein. Oft hat es erst ab Oulu Schnee und man muss sich bis dahin mit Regen, gefrierender Nässe oder Schneematsch herumschlagen. Aber sobald die erste geschlossene Schneedecke an einem vorbeigleitet, die Weihnachtsbeleuchtung der vorbeiziehenden Gehöfte funkeln und alles in ein winterlich bläuliches Licht getaucht wird, ist alles vergessen und Weihnachten kann kommen!

Hier noch einige Impressionen von unterwegs und Infos, falls ihr auch mal im Winter mit dem Auto Richtung Norden reisen wollt.

Infos:
>>> Mit dem Auto nach Finnland
>>> Surviving-Tipps für den finnischen Winter: Autofahren auf Eis und Schnee

  1. Ich Wünsche dir eine gute Zeit! Habe auf deine Email geantwortet . Spät, war leider ziemlich krank. Vielen Dank und ich freue mich sehr über das Nudelholz.
    Viele liebe Grüsse und eine ruhige besinnliche Weihnachtszeit
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: