Herbstzeit

Das perfektes Hygge-Herbst-Wochenende

Herbstwochenende kochen und backen

Draußen ist es kalt und regnerisch – perfekt für ein ruhiges kuscheliges Wochenende. Vorzugsweise verlasse ich dann von Freitagabend bis Montagmorgen meine Wohnung gar nicht mehr. Das Wochenende beginnt quasi, sobald am Freitag nach der Arbeit die Wohnungstüre hinter mir ins Schloss fällt.
Vorher habe ich natürlich schon gewisse Vorbereitungen getroffen, schließlich bedarf es einiger Zutaten für so ein richtig perfektes Wochenende. Gerade die Skandinavier wissen genau wie man es sich Zuhause gemütlich macht – ich sage nur hyggelig (kommt aus dem Dänischen und heißt so viel wie geborgen, lieblich, im trauten Heim, Trost spendend). Also kein Wunder, dass es recht nordisch an meinem Wochenende zuging.
Ganz wichtig, finde ich, ist eine gute Auswahl an skandinavischen Serien, Um so düsterer, um so besser! Das macht das Herumlungern dann noch gemütlicher. Für diesesmal hatte ich mir Lifjord – Der Freispruch vorgenommen. Der Serien-Hit aus Norwegen, der sich letztlich als Familiendrama entpuppt. Spannung pur und dazu Landschaftsaufnahmen vom norwegischen Fjord. Was will man mehr? Eine weitere Staffel!
Mindestens genauso wichtig ist gute Leseware. Ich finde man sollte von beidem genug haben, schließlich weiß man oft vorher noch nicht wonach einem am nächsten Tag ist.

Herbstwochenende DVDs und Bücher

Als Gegengewicht zum aufreibenden Serienmarathon habe ich das geradezu poetisch erzählte Buch vom Meer in der Mache. Morten A. Strøksnes entführt uns in Das Buch vom Meer oder Wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen auf die Lofoten. Und erzählt ganz nebenbei über die Artenvielfalt und Mythologie des Nordmeeres, als auch von der Geschichte des Fischfangs in Norwegen. Eine wunderbare Lektüre, die man gut häppchenweise lesen kann und somit perfekt für solch ein Wochenende und darüber hinaus ist.

Da das Wochenende vorzugsweise liegend verbracht wird ist ein stilvolles
Lager erforderlich. In meinem Fall gehts mit Wolldecken von Klippan Yllefabrik, die ich auf meinem letzten Heimweg durch Schweden im Klippan Factory shop erstanden habe, aufs Sofa. Mein sogenanntes Schlumpi-Outfit,
Flanell-Pyjama mit Norwegermuster… uuuups,  gehört natürlich auch
dazu. Falls es mir doch mal nach Frischluft sein sollte, setze ich mich
einfach eingemummelt in eine Kuscheldecke mit Schafsfellen und heißen Kaffee auf den Balkon.

Herbstwochenende Tee trinken

Und da wären wir dann auch schon fast bei meinem Lieblings Thema – Essen und Trinken! Zum einen braucht man natürlich für den Serienmarathon außreichend Knabbereien, ich persönlich liebe Sourcream-Chips. Zu meiner großen Freude, habe ich im Bioladen neulich Svenska Lantchips entdeckt. Die unterscheiden sich ganz wesentlich von den Sourcream-Chips amerikanischer Hersteller. Sie schmecken richtig schön kartoffelich, leicht würzig mit einem Hauch Sourcream. Ein kleines Süßigkeiten-Paradies bestückt mit Lakritz, vorzugsweise aus Finnland und Schokolade ist natürlich auch nicht zu verachten.
Aber irgendwann ist es dann oft genug mit den Knabbereien und ich habe Lust auf etwas Richtiges. So ein Wochenende an dem ich nicht außer Haus muss, nutze ich gerne um neue Rezepte auszuprobieren. Da kam mir das frisch erschienene Kochbuch New Nordic von Simon Bajada aus dem Hölker Verlag gerade recht. Ich habe mich einmal quer durchgekocht. Ich verrate euch nur soviel, es gab den Klassiker Janssons Versuchung, Lachsburger, Lakritzcreme und natürlich Zimtknoten. Mehr zu diesem tollen Kochbuch erfahrt ihr hier >>> Lakritz, Kirschen & Meersalz Kochbuch von Simon Bajada – New Nordic.

RezepteKüche

Die absolute Krönung waren die selbstgebackenen Zimtknoten. Sozusagen ein Muss für das perfekte Skandinavien-Feeling! denn nichts versetzt mich mehr in den Norden, als der Duft nach frischgebackenen Hefeteilchen mit einem Hauch von Karamom und Zimt! Wer gerne eine Extradrönung Zimt haben möchte, sollte übrigens mal den Tee von Pukka mit der Geschmachsrichtung Drei Zimt probieren.

Das schöne an so einem Wochenende ist, dass man endlich auch mal ein wenig Zeit für sich hat und mal so richtig entspannen kann. In Finnland würde ich natürlich in die Sauna gehen, aber da ich in Deutschland keine habe bleibt mir nur die Badewanne. Auch schön! Noch schöner mit den entsprechenden Beautyprodukten. Dank einem kleinen Carepaket von Hilla Naturkosmetik war ich auch gut versorgt. Duftende Badezusätze von Joik, reichhaltige Body Marmalade von Kivvi und wenn schon keine Sauna, dafür wenigstens Terva-Seife aus Finnland.

Kosmetik

Wie auch ihr Skandinavien für ein Wochenende nach Hause bringen könnt, verrate ich euch in meinen weiteren Blogposts:

>>> Meine Essen- & Trinken-Tipps

>>> Meine Bücher-, Filme- & Musik-Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.