2. Blog-Geburtstag –
Schoko-Minz-Torte &
Gewinnspiel

Schokoladen Pfefferminz Torte

Ich kann es kaum glauben, heute vor zwei Jahren ging mein Blog online. Wenn das mal kein Grund zum feiern ist!
Ich erinnere mich noch genau an den ersten Post und welch tolles Gefühl das war, als ich auf den Veröffentlichen-Button geklickt habe. Mittlerweile ist mein Blog ein Teil meines Alltags geworden und ich möchte euch nicht mehr missen. Und deshalb sage ich heute DANKE! Ich freue mich über jeden Einzelnen, der hier mitliest, ganz egal ob neu oder schon seit Jahren. Als kleines Dankeschön gibt es zur Feier des Tages Geschenke für euch!

Das soll jedoch nicht alles sein. Zu einer richtigen Geburtstagssause gehört natürlich auch eine Torte. Ich habe mir etwas echt finnisches einfallen lassen. Wenn ihr vielleicht schon mal in Finnland wart, dann überrascht es euch sicherlich nicht, wenn ich euch erzähle, dass die Finnen verrückt nach Pfefferminz sind. Ob nun als Bonbon, in Schokolade oder als Schnäpschen. Daher gibt es heute einen Tortentraum aus Schokolade, frischen Erdbeeren und einem Hauch Minze.

Schokoladen Pfefferminz Torte

Rezept für Schoko-Minz-Torte (Suklaaminttukakku)

Zutaten:
Teig: 4 Eier
150 g Zucker
80 g Weizenmehl
40 g Kartoffelmehl
40 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
Füllung: 400 ml Sahne
450 g Mintschokolade ( Fazermint )
150 g dunkle Schokolade
500  Erdbeeren
Verzierung: 300g Sahne
1 EL Vanillezucker
grüne Lebensmittelfarbe ( optional )

Zubereitung: Den Bisquitboden und die Schokoladencreme bereitet man am besten schon einen Tag im voraus zu. Dafür den Ofen auf 175 C vorheizen. Die Eier zusammen mit dem Zucker mindestens 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen. Dann Mehl, Kartoffelmehl, Kakaopulver und Backpulver in einerseparaten Schüssel gut vermischen und durch ein Sieb hindurch behutsam unter den Schaum heben. Den Teig in eine gefettete Springform (24 cm ) füllen und der untersten Schiene goldbraun backen. Den Biskuitboden gut auskühlen lassen (am besten über Nacht ) und in drei Tortenplatten schneiden. Sahne, gehackte Mintschokolade und dunkle Schokolade unter Rühren aufkochen. Abkühlen lassen und
am besten über Nacht im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
Am nächsten Tag die Schokoladensahne mit den Quirlen des Handrührers zu einer Schokoladencreme aufschlagen. Die abgekühlte Biskuitplatten mit klein geschnittenen oder zerdrückten Früchten und Schokosahne aufschichten. Für die oberste Schicht Sahne mit Vanillezucker steifschlagen und je nach Gusto mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben. Nun sollte die Torte mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen. Zum servieren kann man sie noch mit weiteren Erdbeeren und einige Blätter Minze verzieren, dann ist der Torten-Traum perfekt!
Backzeit: Bei vorgeheiztem Backofen etwa 30-35 Minuten bei 175 C auf der untersten Schiene

 

Gewinnspiel

Und jetzt kommen wir, wie bereits angekündigt, zur Verlosung. Als kleines Dankeschön habe ich 10 Giveaways für euch. Ich habe mir ein paar richtig schöne Sachen für euch ausgesucht. Vielen Dank an AT Verlag, DVA Verlag, EMF Verlag, Fazermint und Hölker Verlag für die Unterstützung meiner Blog-Geburtstags-Verlosung.

Zuerst stelle ich euch die Gewinne vor und dann verrate ich euch was ihr tun müsst um bei der Verlosung teilzunehmen.

Fazermint Gewinn

1. Gewinn: 6 x 3 Packungen Fazermint á 150 g (3 Pakete reichen genau für eine Schoko-Minz-Torte)

Skandinavisch backen

2. Gewinn: Eine Ausgabe Skandinavisch backen von Trine Hahnemann

Scandi DIY

3. Gewinn: Eine Ausgabe Scandi do it yourself von Astrid Algermissen

Sommer schwedisches kochbuch

4. Gewinn: Eine Ausgabe Sommer – die schönsten Rezepte für sonnige Tage von Jens Linder & Pia Koskela

Die neue nordische Kueche

5. Gewinn: Eine Ausgabe Die neue nordische Küche von Margareta Schildt-Landgren

Was Ihr machen müsst, um diese schönen Dinge zu gewinnen, ist ganz einfach: 

  1. Hinterlasst einen Kommentar mit eurem Namen/Blog oder Name/Email unter diesem Post und verratet mir euer Lieblingsrezept von MAHTAVA! – Der finnische Food und Design Blog.
  2. Die Verlosung startet sofort und endet am 23.4.16 um 23.59 Uhr.
  3. Das Gewinnspiel gilt für Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  4. Die Gewinner werden per Zufallsgenerator ermittelt. Die Gewinner werden hier (in diesem Post) bekannt gegeben und von mir kontaktiert.

Viel Spaß und viel Glück und einen wunderschönen Sonntag.

Herzlich,
eure Michaela

Gewinner

die Gewinner stehen fest und ich freue mich euch jetzt diese mitzuteilen:

1. Gewinn je 3 Packungen Fazermint: Maria, Esther, Nicole, Julia, fraugutmair, Theresia
2. Gewinn Skandinavisch backen: Laura
3. Gewinn Scandi do it yourself: Jana
4. Gewinn Sommer: Renate
5. Gewinn Die neue nordische Küche: Marina

Schaut mal in eure Mail, dort sollte Post von mir sein 🙂


Recipe for Chocolate-Mint-Layer-Cake (Suklaaminttukakku)

Ingredients: 
Dough:
4 eggs
150 g sugar
80 g of wheat flour
40 g potato flour
40 g cocoa powder
1 teaspoon Baking powder 
Filling: 400 ml cream
450 g Mintchocolate (Fazermint)
150 g dark chocolate
500 strawberries 
Deco: 300g cream
1 tablespoon vanilla sugar
green food coloring (optional) 

Preparation: Sponge and chocolate cream should be prepared one day in advance. Preheat the oven to 175 C. Beat the eggs with the sugar for at least 5 minutes. Then mix flour, potato flour, cocoa powder and baking powder in a separate bowl and mix gently under the eggcreme. Fill into a cake tin (24 cm) and bake until its golden brown on the bottom rail. Let the biscuit cool well before be cut (preferably overnight) in three layers. For the chocolatecream, boil the creme while stirring the chopped Mintschokolade and dark chocolate. Allow to cool, leave it overnight in the refrigerator. The next day, beat the chocolate cream with the whorls of the hand mixer into a fluffy cream. The cooled biscuit layers could be now filled with chopped or mashed fruits and chocolate cream. For the toplayer beat the cream with vanilla sugar and ad green food coloring if you like. Now the cake should be refrigerated at least 2 hours before serving. To serve you can decorate with additional strawberries and some mint leaves, then the Layer Cake is perfect! 
Baking time: In a preheated oven about 30-35 minutes at 175 C on the lowest rail

  1. Monika und Petar Fuchs

    Wenn ich das Rezept wählen darf, dann nehm ich gleich das Rezept für Deine Minz-Schoko-Torte. Die sieht unglaublich verführerisch aus und steht schon auf meiner To-Do-Liste. Mir schmeckt aber auch frisches Hefegebäck sehr gut. Daher kommt an zweiter Stelle der Hefe-Zimt-Kranz mit Nüssen: http://mahtavafoodunddesign.blogspot.de/2014/04/hefe-zimt-kranz-eine-der-vielen-pulla.html.

    Und jetzt drück ich mir die Daumen, dass es mit einem Deiner Gewinne klappt :), denn die haben es mir angetan.

  2. Sanni (SandraIssler@gmx.de)

    Es fällt mir wirklich schwer ein Rezept zu wählen. Aber letztendlich habe ich mich doch für die Punajuuri-sipulipiirakka entschieden. Finnisch, rote Beete und Zwiebeln. Was will ich mehr? 🙂

  3. fraugutmair

    erst mal happy bloggeburtstag!
    und es war nicht leicht, sich zu entscheiden. am ende wurden die fleischklößchen mit dillsoße und der hefe-zimt-kranz doch von Suomalainen keittiö überholt ….

  4. Liebe Michaela,

    meinen Kindern und mir haben es die leckeren Kanelknutar angetan unsere Lieblingsalternative zur Zimtschnecki) – deshalb haben wir uns gleich mal gemeinsam für diese entschieden.

    Viele Grüße
    Maria (mia.lit@gmx.de)

  5. Schokoladeeeee! Eindeutig die Schoko Minz Torte- sieht sündhaft lecker aus!

    LG Nicole
    (oldnic1975@web.de)

  6. Ich bin neu hier und total begeistert von deinem Blog. Als halbe Finnin fühle ich mich gleich richtig "Zuhause" und da ich Karelische Piroggen über alles liebe, ist das mein Lieblingsrezept. Schön dass es einen Blog wie deinen gibt und er bereits seinen zweiten Geburtstag feiern darf!
    Ich hüpfe gerne ins Lostöpfchen und wer weiß vielleicht entdecke ich dadurch noch mehr Lieblingsrezepte! 🙂 Weiterhin viel Erfolg wünscht Laura (finn_sista@gmx.de)

  7. Den Apfelkuchen fand ich super !! Würde mich über ein neues Kochbuch freuen

    Liebe Grüße Julia (jule34@gmx.net)

  8. Huhu,

    Die schoko – minz – torte muss ich unbedingt ausprobieren, die sieht einfach zu lecker aus 🙂

    LG jennifer.wawerek@gmail. com

  9. Hyvää Syntymäpäivää!

    Ein Lieblingsgericht – das geht gar nicht!
    Ich habe mindestens 10!
    Na gut – meine Top 3:
    Karjalanpiirakka
    Rosolli
    Kanelknutar

    Liebe Grüße
    Renate

  10. Hallo Michaela,

    Schwer zu entscheiden, aber mein Lieblingsrezept aus deinem Blog sind die Laskiaispulla. Die habe ich bei meinem letzten Helsinkibesuch von einer finnischen Instagrammfreundin ( bzw ihrem 4-jährigem Sohn – ganz stolz) bekommen.
    Ganz liebe Grüße und alles Liebe zu deinem Blog Geburtstag
    Alexandra pawke66@googlemail.com

  11. Liebe Michaela!!!

    Hyvää blogi-syntymäpäivää! Das ist eine großartige Leistung!!!

    Mmmhh….da läuft einem das Wasser im Mund zusammen….
    aber so richtig schwach werde ich bei Laskiaispulla…

    Viel Erfolg weiterhin!
    herzlich, tarja

  12. ONNEA! Wau! Das ist klasse! Zwei Jahre schon gibt's Mahtava! <3 Supi!

    Ich mag dein Blog so gern. Die Fotos sind immer super(lecker)! =D

    Welches Rezept mein Favorit ist? Die Torte sieht schon verlockend aus… Aber ich würde vermutlich den Provapuusti-Zopf nehmen. Das ist so klever! … und natürlich auch lecker. Hehe!
    Und ich warte immer noch, dass ich endlich mal hier Herringsfilets bekomme, um den dazu passenden Auflauf machen kann =D

    Feier noch schön! Und weiter so! KIITOS, für die tollen Rezeptideen!
    LG Tine

  13. Herzlichen Glückwunsch! Du hast ja schon voiele und tolle Rezepte veröffentlicht, spontan fallen mir die erst neulich gebloggten Aleksanterinleivos, die ich total vergessen hatte, dass es die gibt, dabei sind die so lecker!

  14. Herzliche Glückwünsche erstmal! Mein Lieblingsrezept sind die Mar­si­paa­ni­pul­lat, Pulla mit Marzipan, einfach himmlisch 🙂
    Viele Grüße, die Alex

  15. Alles gute zum bloggeburtstag 🙂
    Auch wenn ich noch nicht ganz so lange mitlese, ich fand alle bisherigen Rezepte interessant, da ich gerne die finnische Küche kennen lernen möchte 🙂 aber wenn ich mich entscheiden muss, dann die piroggen weil es mir als erstes einfällt 😀
    Liebe grüße
    Janine

  16. Na welches Rezept wohl … Pannukakku, was denn sonst? 😉
    Gratuliere zum 2-jährigen, Füchserl!
    Maria
    mariaa@gmx.de

  17. Die Zimtschnecken "torte" einfach nur lecker und für jede Gelegenheit geeignet. 😉

  18. Hey! Erstmal herzlichen Glückwunsch!
    Ich nehme die Runenberg sahnetörtchen 🙂 die sind einfach so lecker *.*
    Jana /janascheibe@gmail.com

  19. Die Minz-Schoko-Torte finde ich sagenhaft. WOW!! Würde mich riesig freuen zu gewinnen, danke für die tolle Aktion!
    Viele Grüße
    Christine
    dhl-paeckchen@gmx.de

  20. Deine Zimt-Knoten ( Kanelknutar ) sind unschlagbar! 🙂

    Viele liebe Grüße und weiter so!!! Hanni
    hanni2610[at]gmx[pkt.]de

  21. Liebe Michaela,

    Herzlichen Glückwunsch zum 2. Blog Geburtstag.
    Das ist wirklich große Klasse und der perfekte Zeitpunkt
    um Dir mal Danke zu sagen. Deine Rezepte und Fotos sind toll.
    Ich mag Deine kleinen Geschichten und Anekdoten zu Deiner Heimat und dem Leben drumherum. Das ist wirklich sehr interessant. Am meisten mag ich Deinen Schwedischen Apfelkuchen(Äppelkaka). Den lieben wir hier Zuhause. So ähnlich habe ich ihn vorher auch schon gebacken, aber mit Deinem Rezept bekommt der Kuchen jetzt auch noch eine Mandelhaube. Das ist das besondere i-Tüpfelchen.
    Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß am bloggen,
    http://diesonntagskoechin.blogspot.de/
    wünscht Dir Katrin

  22. Hallo,

    Alles Gute zum 2. Bloggeburtstag!
    Ich finde die Zimtknoten einfach bombastisch und auch viele weiteren Rezepte mit Zimt finde ich zum niederknien :))

    Viele Grüße,
    Sandra

  23. Alles Gute zum Blog-Geburtstag! 😉

    Wenn ich ein Rezept wählen müsste, dann wäre es das Rezept der Lussekatter vom Dezember! Ich habe dieses mal mit meiner schwedisch-finnischen Gastfamilie gebacken und suche seitdem nach DEM perfekten Rezept, was ich gleich umgesetzt habe – und es ist gelungen! 🙂

  24. Herzlichen Glückwunsch zur 2-jährigen Blpgexisztenz und vielen Dank für all die inspirierenden Rezeptideen von denen die "Schwedischen Lussekatter" meinen Favoriten darstellen!

  25. Liebe Michaela!
    Herzlichen Glückwunsch dir und deinem feinen Blog 🙂
    So als Schwedenfan neige ich dazu, die Kanelknutar hier als Lieblingsrezept zu nennen. Aber der Aleksanterinleivokset klingt auch so schmackhaft…
    Deine Suklaaminttukakku sieht übrigens herrlich aus! Ich müsste nur die Minze weglassen (damit kannste mich jagen, zumindest in Kombi mit Schokolade!).
    Viele Grüße!
    Rike

  26. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag und weiterhin viel Erfolg und Spaß!!!
    Meine Lieblinge in deiner Rezeptsammlung: 1. Wareniki mit Sauerkirschen, weil halb Russin bin und alles aus der russischen Küche liebe, 2. Karotten-Reis-Piroggen, weil es ein herzhaftes Rezept ohne Zwiebel ist (hate them!) und 3. diese Schoko-Minz-Torte – damit hast du mich <3 ich liebe Minze über alles! Lg Marina (holdemaideÄTgmx.de)

  27. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! 🙂 Die Schoko-Minz-Torte sieht echt lecker aus..ich mag Minze sehr. 🙂

  28. Hallo, da ich minzschokoholic bin, natuerlich die oben vorgestellte mint-Schokolade torte.
    Gruß sandra
    Sunnybeck@web.de

  29. Hallo! Ich schaue super gern deine facebookseite mit den schönen Bilder und Rezepte! Aber ehrlich gesagt bleibt meine favoritin die Prinzessin Torte! So lecker und so schön! �� Mach bitte weiter so! Vielen Dank und liebe Grüsse, Ana! ( ana.haufe@web.de)

  30. Ich glaube, die Schoko-Minz-Torte (Suklaaminttukakku klingt lustig :D) trifft so ziemlich meinen Geschmack, ich liebe sowohl die Süße der Schokolade als auch die Frische von Minze –> super Kombination!:)

    Weiter so, Jacob F. S. (kunikel@web.de)

  31. Glückwunsch zum Bloggeburtstag!!! 🙂 Ich mag sehr Vieles aus Finnland, aber ganz sicher esse ich dort jedesmal die Piroggen aus Karelien.
    Alles Liebe,
    Maarika

  32. Zum Geburtstag muss natürlich ein Kuchen her, daher entscheide ich mich für den Marjakakku und freu mich auf die nächsten Ferien in Finnland!

    Toller Blog übrigens, immer wieder schön ein wenig das Fernweh zu pflegen!

    Esther (ehal@gmx.de)

  33. Annina Siedentop

    Happy Birthday zum 2.Blog Geburtstag.Ich lese sehr gerne hier und freue mich auch immer über die tollen Rezepte.Meine Lieblingsrezepte sind der Alexander Kuchen und die Schoko Minz Torte.Die werde ich mir auch noch nachträglich zum Geburtstag gönnen.Und nun heißt es Daumen drücken, vielleicht bringt mir der 2.Blog Geburtstag ja auch Glück.Liebe Grüße Annina asiedentop@web.de

  34. Alles Liebe und Gute nachträglich zu deinem Blog-Geburtstag =)

    Ich habe die Schoko-Minz-Torte gestern gebacken und sie ist einfach köstlich!

    Ganz ganz lieben Dank für das Rezept! Ich kann gar nicht aufhören zu essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.