Mit dem Auto nach
Finnland

Um bei diesem Usselwetter etwas Sonne ins Leben zu bringen sollte man sich einfach schon mal Gedanken über den Sommerurlaub machen. Für mich steht es bereits fest, es geht wieder nach Finnland. Wie sieht es mit euch aus? Lust auf Natur pur und nicht endende Sommernächte? Hier meine Tipps & Infos für die Anreise nach Finnland.

Drei Routen nach Finnland

Bekanntlich führen alle Wege nach Rom, aber eben auch viele nach Finnland! Wer nicht fliegen möchte für den bleiben grob gesagt, drei Routen. Entweder via Vogelfluglinie über Dänemark und Schweden oder bequem mit der Fähre von Travemünde nach Helsinki. Oder man wählt den dritten Weg, durch das Baltikum über Polen, Litauen, Lettland und Estland. In jedem Fall, sollte man zwei bis drei Tage für die Anreise nach Finnland einrechnen. Aber wie heißt es so schön: Der Weg ist das Ziel.

Fähre

Da es von München bis nach Lappland ein ganz schönes Stück ist, wähle ich meist die Fähr-Variante. Für mich beginnt der Urlaub dann praktisch sobald ich an Bord bin. Auf den Schiffen der Finnlines geht es recht gemütlich zu. Die Anzahl der Gäste ist meist überschaubar, auf Animationprogramm wird gänzlich verzichtet. Alles in Allem genau nach meinem Geschmack. Man kann sich die Seeluft um die Nase wehen lassen und der Alltag verschwindet langsam am Horizont. Aktuell ist Finnlines die einzige Reederei die eine Direktverbindung von Deutschland nach
Finnland unterhält. Es geht sechsmal die Woche von Travemünde nach Helsinki (ca. 30 Std.).

Infos:
Finnlines >>>

Vogelfluglinie

Die sogenannte Vogelfluglinie führt über Dänemark und Schweden nach Finnland. Zunächst hat man die Qual der Wahl wie man nach Kopenhagen gelangt. Ob über die Große Beltbrücke oder mit einen der zahlreichen Fähren. In jedem Fall geht es dann weiter auf der E4 durch Mittelschweden, vorbei am Vätternsee nach Stockholm. Von Kopenhagen nach Stockholm sind es etwa 650 km. Diese Stecke schafft man bequem innerhalb eines Tages. Lasst euch durch das viele Autofahren nicht abschrecken. In allen skandinavischen Ländern fährt man viel stressfreier wie bei uns. Oder sagen wir mal, spätestens wenn man den Großraum Kopenhagen hinter sich gelassen hat. Von Stockholm aus kann man dann entweder die Fähre nach Turku (ca. 10 1/2 Std.) oder nach Helsinki (ca. 16 Std.) nehmen. Und wer noch eine extra Portion Zeit mitbringt, kann noch einen Zwischenstopp auf den Åland Inseln einlegen. Aber darüber erzähle ich euch demnächst noch mehr!

Infos:
Fährverbindungen zwischen Deutschland, Dänemark und Schweden:
scandlines >>>
Stena Line >>>
TT-Line >>>
Finnlines >>>

Fährverbindungen zwischen Schweden und Finnland:
Viking Line >>>
Finnlines >>>
Tallink & Silja Line >>>

Via Baltica

Via Baltica, damit meint man eigentlich die Europastraße 67 (kurz: E 67), sie führt von Prag über Breslau, Warschau, Kaunas und Riga bis nach Tallinn und schließlich per Fähre nach Helsinki. Sie folgt einem alten Handelsweg, der schon zu Römerzeit bestand und inzwischen gut, oft schon Autobahnähnlich, ausgebaut ist. Von Süddeutschland bis nach Helsinki braucht man etwa drei Tage. Und das ganze eigentlich sehr stressfrei. Nur die Strecke bis nach Warschau ist mit unserem Verkehrsaufkommen vergleichbar, ansonsten geht es eher gemütlich
dahin. Allerdings sollte man sich vorab informieren ob die Straße auf irgendeinem Streckeabschnitt gerade ausgebaut wird! So eine Baustelle kann einem nämlich viel Zeit und auch Nerven kosten. Die Fremdenverkehrsämter sind da sehr hilfsbereit.

Infos:
Karten und Informationsmaterial für die einzelnen Ländern bekommt man bei den jeweiligen Verkehrsbüros.
Polen >>>
Litauen >>>
Lettland >>>
Estland >>>

Fährverbindungen zwischen Estland und Finnland:
Viking Line >>>
Tallink & Silja Line >>>
Eckerö Line >>>

Wenn ihr euch für meinen Roadtrip durch das Baltikum interessiert, schaut mal hier >>>

Mein Fazit:

Die Fähre ist sicherlich die teuerste, aber natürlich die bequemste und meist auch die zeitsparendste Variante. Die Vogelfluglinie ist irgendwie der gesund Mittelweg. Ein bisschen Autofahren und ein bisschen Fähre. Günstiger als die ganze Strecke mit der Fähre zu fahren, aber teurer als durch das Baltikum. Das Baltikum ist ganz klar die günstigste Variante, aber man muss eben gerne Autofahren und im besten Fall auch etwas mehr Zeit mitbringen. Denn eigentlich ist das Baltikum einfach viel zu schön
um nur durch zu fahren.

Autoreisezug

Noch ein Tipp für diejenigen, deren Ziel nicht in Südfinnland liegt sondern die noch weiter in den Norden wollen. Von Helsinki nach Rovaniemi sind es zum Beispiel immerhin noch rund 800 km. Warum noch mal einen ganzen Tag im Auto verbringen? Gerade in den Wintermonaten wähle ich dann oft den Autoreisezug. Abends gegen 21 Uhr geht es in Helsinki los und morgens um kurz vor 9 Uhr ist man in Rovaniemi. Perfekt! Es gibt noch weitere Verbindungen innerhalb Finnlands.

Infos:
VR >>>

Falls ihr mit eurem Hund nach Finnland reisen möchtet, hier einige Tipps & Ratschläge >>>

  1. Huhu, ach also geht es für dich auch in den schönen Norden im Sommer. Ich kann es auch kaum erwarten. Im Juli bin ich 14 Tage auf Roadtrip von Helsinki nach Pulju (Lapland), besuche auf dem Weg dorthin Freunde in Oulu und kehre dann über Kouvola zurück nach Helsinki, wobei ich noch einen weiteren Zwischenstopp in Hyvinkää einlegen muss, um noch andere Freunde zu besuchen. Die Hütte ist schon gebucht. freu* Einen Abstecher nach Norwegen haben wir auch eingeplant, da es ja von Pulju nicht mehr weit bis zum Nordkap ist, hoffe ich, dass sich das irgendwie einfädeln lässt ^^ Ich zähle wirklich die Tage, es dauert einfach noch sooooo… lange und deine schönen Fotos haben es noch schlimmer gemacht 😛 Hast du denn vor, auf deinem Blog über den Urlaub zu berichten? Würde mich freuen. Ganz liebe Grüße Tinka

  2. Ooooooh Tinka, deine Pläne hört sich spannend an! Ich muss zugeben, ich habe noch gar nicht geplant, ich weiß nur, dass es auf jeden Fall im August Richtung Norden geht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.