Heringsauflauf
(Silakkalaatikko)

finnischer Strömlingsauflauf

Der Ostseehering ist bei Weitem der häufigste Fisch in Finnlands Küstengewässern und genau den brauchen wir für diesen Auflauf! In Finnland und Schweden gibt es unzählige Gerichte. Er wird gebraten, geräuchert, gekocht oder eben im Ofen gebacken. Wann genau der Nordseehering zum Ostseehering wir, weiß ich nicht. Ich weiß nur, er ist verdammt lecker! In Münchner Geschäften habe ich ihn leider auch noch nicht gesehen, aber vielleicht habt ihr ja mal Glück und ergattert welche. Ich bin auf jeden Fall immer hoch erfreut, wenn ich an der Fischtheke in unserem lappländischen Supermarkt silakka zu kaufen bekomme! Dann wird mindestens 1 Kilo gekauft. Aus der einen Hälfte mache ich dann meist, eben diesen Auflauf – gehört zu meinen Lieblingsgerichten. Und die andere Hälfte wandert in irgendeiner Form in eine Marinade.

Rezept für Heringsauflauf

( ca. 4 Personen)

Zutaten:
500 g Ostseeherings-Filets
2 Zwiebeln oder eine kleine Stange Lauch
4 mittelgroße Kartoffeln
1TL mittelscharfer Senf
1 TL Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL rote Pfefferkörner
150 ml Sahne
1 EL Semmelbrösel
4 – 6 Stängel Dill
1 EL Butter

Zubereitung: Zunächst die Kartoffeln gar kochen, entweder in Salzwasser oder im Dämpfer, wie Ihr es lieber macht. In der Zwischenzeit die Zwiebeln oder den Lauch andünsten. Wenn die Kartoffel fertig sind in Scheiben schneiden und mit den gedünsteten Zwiebeln vermischen. Eine Auflaufform fetten und die Kartoffelmischung hinengeben. Nun die Sahne mit dem Senf, Salz und Pfeffer vermischen und über die Kartoffelmischung gießen. Nun die Filets auf der Hautfläche auslegen und mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Dill versehen. Dann jeweils in der Mitte zusammenklappen und Fächerartig in die Auflaufform schichten. Zum Schluss mit Semmelbrösel und roten Pfefferkörnern bestreuen und mit Butterflöckchen versehen. Dann ab damit in den Backofen!

Backzeit: ca. 20 Minuten bei 200°C im vorgeheizten Backofen

  1. Hallo Michaela,
    Das Rezept klingt total lecker. Eine Frage: Sind denn die Heringe vorher schon eingelegt (wie bsp. Matjes oder so) oder sind die Filets ganz roh.

    Muss ich unbedingt testen ��

  2. Liebe Tini,

    die kleinen Silakka-Filets bekommt man an der Frischtheke, manchmal auch TK und sind roh. Saison haben sie im Frühsommer und im Herbst 🙂

  3. Das ist genau nach meinem norddeutschen Geschmack!

  4. Hehe, kleines Update!

    Es gibt Hoffnung für Bayern. Mein Fischfachverkäufer des Vertrauens meinte, dass im Frühjahr welche kommen und er sagt bescheid! YEAH! Du findest bestimmt auch in München einen Händler der sie dir besorgen kann! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.