20. Türchen: Den richtigen Weihnachtsbaum finden

Während man in deutschen Wohnzimmern fast nur noch Nordmanntannen sieht, bleibt der Finne seiner heimatlichen Fichte treu! Und die kommt im besten Fall aus dem eigenen Wald. Auch ich begebe mich jedes Jahr aufs neue mit Säge und Axt bewaffnet auf die Suche nach dem geeigneten Weihnachtsbaum oder Julupuu wie er in Finnland heißt. Oft halte ich im Sommer schon Ausschau und markiere ihn, denn je nach dem wie viel Schnee liegt, kann man den Wuchs des Baumes unter den dicken Schneehauben nur erahnen. Und wenn man Pech hat und es sind um die 20 Grad minus, dann kann man den Schnee nicht einmal mehr vom Baum schütteln, denn dann brechen die Nadel wie Glas. So kommt es, dass man oft erst im Wohnzimmer sieht, nachdem er abgetaut ist, was man da so geschlagen hat. Aber egal, sobald die Kerzen brennen, ist jeder Weihnachtsbaum schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.