7500 km, 15 Tage,
10 Länder – einmal rund um die Ostsee…

… das bedeutet die Baltic Sea Circle Rallye. „Bist du bereit für das nördlichste Abenteuer des Planeten?“, heißt es auf der Einstiegseite der Website des Veranstalters. Das hat mich natürlich sofort angesprochen, andererseits frage ich mich was soll denn nun so abenteuerlich sein rund um die Ostsee zu fahren? Grund genug weiter zu lesen.
Aha, verschärfte Bedingungen! Das Auto mit dem man antritt muss mindestens 20 Jahre alt sein. GPS, Navi und Autobahnen sind ein No-Go. Die gute alte Straßenkarte ist wieder gefragt.
Die Route führt durch Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und über Polen wieder zurück nach Hamburg, wo auch gestartet wird.
Bei dieser Rallye geht es eigentlich auch nicht um Geschwindigkeit sondern darum in das Land und das Leben der verschiedenen Länder einzutauchen. An Hand eines Roadbooks das man am Start erhält, hat man die Chance durch erfüllen von Aufgaben noch tiefer in das Abenteuer einzutauchen und letztendlich Plätze bei der Endplatzierung gut zu machen. Eine Aufgabe im letzten Jahr war zum Beispiel ein Foto von einer Ziege am Fahrersitz zu machen. Die laufen zwar gerade in Norwegen zuhauf auf der Straße herum, aber so ganz einfach war das sicherlich nicht!
Hinter dieser Rallye steht jedoch noch ein ganz anderer Gedanke. Klar soll man in erster Linie Spaß haben und neues entdecken, aber schließlich sollte man auch die Menschen nicht vergessen, die es nicht so gut getroffen haben, wie man selbst. Dies ist auch eine Charity-Rallye! Jedes Team muss mindestens 750 Euro Spendengelder aufbringen. Die Hälfte der gesammelten Spenden fließt in Projekte, die von S.A.C. sorgfältig ausgesucht worden sind. Die andere Hälfte geht in Charity-Projekte, die man frei wählen kann. Also wenn euch etwas besonders am Herzen liegt, hier wäre die Möglichkeit auf breite Resonanz zu stoßen.
Ich muss zugeben ich bin angefixt. Das ich den Norden liebe steht ja sowieso außer Frage und außerdem war ich schon ewig nicht mehr in Norwegen und Schweden und in Russland noch nie! An den Nordkap kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern, da war ich nämlich erst 2 Jahre alt. Ich glaube ich muss mal wieder meine alten Kinderbilder hervorholen! Denn letztendlich entspricht ein Teil der Route, genau jener, die meine Eltern Anfang der 70er mit mir unternommen haben. Damals in einem orangenen BMW 1802 mit Zelt und Töpfchen auf dem Rücksitz. Also Zeit für eine Neuauflage!

Infos:
Die Anmeldung startet am 30. September 2014 um 18:00 Uhr.

Rallye 2015: 13.6.15 – 28.6.15www.balticrally.superlative-adventure.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.