Pfefferkuchen ausgestochen

Schwedische
Weihnachtsbäckerei auf
der Insel Mainau

Als mich eine Freundin fragte, ob ich mit zum Adventsbacken auf die Insel Mainau möchte – Es gibt dort einen Kurs wie man Zimtschnecken und Pfefferkuchen bäckt – war mir sofort klar, da will ich hin!

Es ist Anfang Dezember und ich bin ganz früh in München losgefahren, um rechtzeitig auf der Mainau zu sein. Mit meiner Joulua Jul-Spotify-Playlist versuche ich mich in nordische Weihnachtsstimmung zu versetzen. Und tatsächlich auf dem Weg durchs Allgäu lasse ich so manch verschneite Wiese rechts und links neben mir liegen. Als ich jedoch in Meersburg auf die Fähre warte lacht die Sonne und von Schnee ist keine Spur mehr zu sehen. Aber als ich dann übersetze und Meersburg langsam am Horizont verschwindet, kommt irgendwie doch ein wenig Nordfeeling auf! Denn steht nicht vor jedem Skandinavienurlaub immer auch eine Fährfahrt? Ob von Lübeck nach Helsinki oder einfach nur von Rostock nach Gedser, vorausgesetzt man reist mit dem Auto.

Fähre Bodensee

Was hat die Insel Mainau mit Schweden zu tun?

Wer sich ein wenig für Geschichte interessiert oder in diversen royalen Klatschheften unterwegs ist, weiß sicherlich, dass die Insel sich im Besitz der Adelsfamilie Bernadotte befindet, die bekanntlich mit der schwedischen Königsfamilie verwandt ist. Der inzwischen verstorbene Lennart Bernadotte wurde in Stockholm geboren und war eigentlich Thronfolger auf den schwedischen Thron. Bis heute ist die gräfliche Familie ein wichtiger Teil der Insel und man merkt den Bezug zu Schweden immer wieder.

Insel MainauScloss Mainau

Dalapferd am BodenseeSo verwundert es nicht weiter, wenn man plötzlich vor einem mannsgroßen Dalapferd steht. Aber bevor ich das überhaupt zu Gesicht bekam, musste ich mich erstmal beim Pförtner anmelden, so einfach kommt man im Winter nicht auf die Insel. Es ist ruhig auf der Mainau – die Saison ist vorbei. Die Schwedenschenke ist geschlossen. Im Schloss gibt es jedoch eine kleine Ausstellung über schwedische Weihnachten, sogar ein Luciakleid kann man bestaunen. Aber noch mehr interessiert mich natürlich der angeschlossene Shop. Hier gibt es alles was das Schwedenherz erfreut. Und klar, finde ich das ein oder andere Weihnachtsgeschenk. Aber nun wird es Zeit, der Kurs findet in der Bäckerei Täglich Brot unterhalb des Schlosses statt.

Shop Mainau

Kneten, backen & verzieren

Wir werden schon vom netten Bäcker-Team der Mainau erwartet und es wird gleich mal klar gestellt, es wird geduzt – ganz schwedisch eben! Zur Begrüßung gibt es Kaffee oder andere Getränke, wir sollen uns einfach bedienen. Nur die Kaffeemaschine sei eigen, da solle man bitte Bescheid geben, wenn man einen mag.

Rezeptheft
Es gibt für jeden ein kleines Booklet mit allen Rezepten, die gebacken werden sollen. Zimtschnecken, Lussekatter, Pfefferkuchen mit Mandeln, Chokladkakor und eigentlich stehen auch noch vegane Spitzbuben auf dem Programm. Letztere jedoch dann doch nicht, da die Sojabutter nicht rechtzeitig geliefert wurde. Aber auch so hatten wir alle Hände voll zu tun. Trotz Profiküchenmaschinen, ist und bleibt Plätzchenbacken einfach Handarbeit!

Pfefferkuchen ausstechen
Die Gruppe zählt knapp 20 Teilnehmer und wir verteilen uns auf die verschiedenen Aufgaben. Kneten, walken, ausstechen und ganz zum Schluss wird natürlich auch noch verziert. Zwischendurch werden kreative Backpausen eingelegt, wenn die Teige gehen oder kühlen müssen.

Man lernt doch nie aus!

Ich lerne viel über Hefeteig und eine neue Wickeltechnik für Zimtknoten. Auf der Mainau werden sie quasi zu einem Knäuel geformt, als würde man Wolle aufwickeln. Aber was mir am meisten die Augen geöffnet hat – nun weiß ich endlich, wie man Plätzchen richtig schön filigran verzieren kann. Ich sage nur Eiweißglasur!

Der Nachmittag vergeht wie im Fluge und am Ende bekommt jeder eine große Papiertüte, die man nach Herzenslust mit all den selbstgebackenen Leckereien füllen kann. Den Glög, der auf der Terrasse über einem offenen Feuer gewärmt wird, muss ich mir leider verkneifen, schließlich gehts am Abend wieder zurück nach München.

Infos:

Adventsbacken (Mitmachen & Nachbacken mit den Mainau-Bäckern)

In der Vorweihnachtszeit wird in der Schwedenschenke übrigens auch ein schwedische Weihnachtsbuffet angeboten.

Teile diesen Beitrag:

  1. Pingback: Pfefferkuchen mit Mandeln (Pepparkakor med mandel) • MAHTAVA!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.