Finnland hautnah erleben: Wilde Köstlichkeiten &
Sauna (Werbung)

Ich werde immer wieder gefragt: „Warum fährst du eigentlich so oft nach Finnland?“ oder „Was kann man denn da so machen?“. Dann gerate ich meistens ins Schwärmen, aber so richtig nachvollziehen kann es dann doch oft keiner. Man muss einfach selbst da gewesen sein! Oder einfach mal auf Dein Finnland das digitale Reisemagazin klicken. Hier findet man viele lesenswerte Artikel rund um das Reiseland im hohen Norden. Wer nach Finnland reist sucht meist nicht nach Poolpartys und Sightseeingmarathons. Nein, Finnland ist eher ein Land der stillen Töne. Es bietet, was uns in unserem Alltag oft fehlt. Auch ich kann nirgendwo sonst so perfekt abschalten und einfach nur ich sein.

 

Wild Food Cooking: Von der Natur auf den Tisch

Es ist Spätsommer, der Herbst steht vor der Türe und ich bin voller Vorfreude! Jetzt kann gesammelt, gepflückt, eingekocht oder getrocknet werden! Zu dieser Jahreszeit gehe ich in Finnland nie ohne Körbchen aus dem Haus, denn es ist fast undenkbar an den wilden Köstlichkeiten vorbei zu gehen. Man streicht durch die Wälder und braucht sich nur bedienen! Blaubeeren, Preiselbeeren, Pilze – die Liste ist schier unendlich! Und Dank dem finnischem Jedermannsrecht ist das auch völlig legal! Neuerdings halte ich auch nach Wacholdersträuchern und Islandmoos ausschau. Die hatte ich früher nie so im Blickfeld, aber ein Artikel über Wild Food Cooking auf Dein Finnland hat mich darauf gebracht. Seitdem, kommen auch bei mir, in das Rentiergeschnetzelte immer frische Wacholderzweige.

Hast du auch mal Lust auf die naturverbundene Küche Finnlands? Kein Problem! Komm nach Finnland! Hier kann man sogar mit einem Sternekoch im Wald dinieren. Markus Maulavirta zeigt euch wie es geht. Zunächst geht es zusammen in den Wald. Er erklärt dir welche Pflanzen und Kräuter du essen kannst und was das Besondere an der finnischen Küche ist. Gekocht wird dann in einer kota, der traditionellen Behausungen der Samen. Sie erinnert an eine Art Indianertipi. In so einer kota zu sitzen, in das prasselnde Feuer zu schauen und zu warten, dass der Fisch gar wird – ein einmaliges Urlaubserlebnis!

 

Saunakultur: Entspannt schwitzen auf Finnisch

Um einen schönen Finnland-Urlaubstag perfekt zu machen, geht es für mich in die Sauna! Es gibt einfach nichts schöneres um den Tag ausklingen zu lassen. Die finnische Sauna hat nichts mit dem gemein, was in Deutschland so als Saunakultur betrieben wird. Zu aller erst, es gibt keine Regeln, gar keine! Keine Lichttherapien, keine Uhren an der Wand oder sonstiges Tamtam. Sauniert wird, wie es einem gefällt. Schummriges Licht,
das Knistern des Holzes und der frische Birkenduft der vasta. Das bedeutet für mich Entspannung pur! Die Sauna hat in Finnland eine große Bedeutung. Auf rund 5 Millionen Finnen kommen rund 2 Millionen Saunen. Noch Fragen? Auch dazu findet ihr auf Dein Finnland einen spannenden Artikel. Dieser beschäftigt sich mit der finnischen Sauna-Kultur.

Mein Lese-Tipp: Dein Finnland, das digitale Reisemagazin

Ihr wollt noch mehr über Finnland erfahren? Dein Finnland ist ein authentisches Reisemagazin mit tollen Tipps für Outdoor, Städtetrips,
Kulturelles und Kulinarisches. Geschrieben werden die Artikel unteranderem von Blogger-Kollegen im Storytelling-Format, womit sie wirklich spannend zu lesen sind.

Fotos: Copyright VisitFinland.com

Der Artikel wurde gesponsert. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Blog MarketingBlog-Marketing ad by JKS Media

Kategorien Finnland

über

Studierte Kommunikationsdesignerin und Gründerin von MAHTAVA. Wohnt zur Zeit in München, wäre aber lieber öfters in ihrem roten Holzhaus oberhalb des Polarkreises. Liebt den Schnee, Hunde und Blaubeeren. Vorbild: Pippi Langstrumpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.